Beauty

Anti-Aging Tipps: So zögern Sie das Altern hinaus

Frau in Blütenmeer

Länger jünger aussehen – wünschen wir uns das nicht alle? Wer diese fünf Anti-Aging Tipps beherzigt, kann den Alterungsprozess zwar nicht aufhalten, aber um einiges verlangsamen.

Tipp 1: Hautpflege mit Hyaluron

Wird die Haut regelmäßig mit Feuchtigkeit unterversorgt, reagiert sie oft mit winzigen Linien, die sich kreuz und quer ins Gesicht graben. Ein Mittel, das kleine Wunder vollbringt? Hyaluronsäure. Cremes oder Seren mit Hyaluron polstern die Haut von innen auf. Das liegt an den besonderen Eigenschaften des Stoffs, der 6.000 Mal mehr Wasser bindet als sein eigenes Gewicht. Zusätzlich stützt Hyaluronsäure elastine und kollagene Fasern. Ab dem 25. Lebensjahr leeren sich langsam die körpereigenen Depots und die Produktion kommt nicht mehr hinterher. Das Ergebnis? Die Haut verliert Spannkraft, wird faltiger. UV-Strahlen, freie Radikale und äußere Einflüsse wie Stress und Nikotin haben so leichteres Spiel. Wer da regelmäßig zu Pflegeprodukten mit Hyaluronsäure greift, kann die Haut unterstützen, dem Alterungsprozess entgegenzuwirken – und Falten zu bekämpfen.

Luxury First empfiehlt: Die kroatische Naturkosmetik-Marke Esensa Mediteranea setzt auf den Wirkstoffkomplex aus hoch- und niedrigmolekularer Hyaluronsäure – allen voran die Hydro Essence Linie. Das tief hydratisierende Hyaluron Serum zieht schnell ein. Die Haut nimmt das Serum wie ein Schwamm auf und wirkt frischer, elastischer und fester. Für intensive Pflege sorgt wiederum die intensive Hydro Gel Maske. Sie hat eine beruhigende Wirkung und lässt die Zeichen von Feuchtigkeitsmangel und Müdigkeit verschwinden. Auch das Precious Oil, ein beruhigendes Gesichtsöl, mildert Falten, hydratisiert und beruhigt die Haut. Das zart duftende und kostbare Öl aus Muskat und Wildrose ist angereichert mit 24-Karat-Goldblättchen und verleiht ein samtweiches Hautgefühl.

Wir verlosen das Precious Oil von Esensa Mediteranea insgesamt 3 Mal! Mehr Infos zur Teilnahme auf unserem Luxury First Instagram Kanal.

precious oil copie 683x1024 - Anti-Aging Tipps: So zögern Sie das Altern hinaus

Tipp 2: Nicht rauchen – wenig Alkohol trinken

Nikotin ist nicht nur eine Gefahr für Herz, Lunge, Gefäße und Gehirn, sondern lässt die Haut auch vorzeitig altern. Mit nur einem Zug an der Zigarette werden bis zu 100 Billionen (!) Radikale inhaliert, die unserem Körper den Krieg erklären. Rauchen verengt auch die Blutgefäße und wirkt sich negativ auf den Sauerstoffgehalt des Blutes aus, was zu einer Unterversorgung der Zellen führt. Auch ein bereits mäßiger Alkohol-Genuss ist verantwortlich für das Auftreten vieler Tumoren in Brust, Leber, Enddarm sowie der oberen Verdauungs- und Atemwege. Und natürlich für die Hautalterung. Alkohol entzieht dem Körper – und somit auch der Haut – Flüssigkeit. Bei regelmäßigem Alkoholkonsum können sogar Hauterkrankungen wie Akne, Rosacea und Psoriasis entstehen. Wer unsere Anti-Aging Tipps beherzigt, sollte also möglichst schnell mit dem Rauchen aufhören und seinen Alkoholkonsum reduzieren.

Tipp 3: Weniger essen

Mehrere Studien konnten belegen: Wer weniger Kalorien als den Tagesverbrauch zu sich nimmt, verlängert sein Leben – altert also langsamer. Der Grund? Eine kalorienreduzierte Ernährung verlangsamt den Stoffwechsel und macht ihn gleichzeitig effizienter. Davon profitieren die Zellen und auch Organe. „Eine gewisse Effizienz in der Energieverwertung heißt, dass weniger Sauerstoffradikale entstehen. Dadurch steht mehr Energie zur Verfügung für andere Aufgaben in der Zelle, wie etwa für Reparaturmechanismen. Zudem werden die Zellen empfindlicher gegenüber Insulin“, sagt der Molekularbiologe Sebastian Hofer von der Universität Graz gegenüber ORF.

Tipp 4: Gesunde Ernährung, viel trinken

Lebensmittel wie fetter Fisch (Makrele, Lachs, Hering, Thunfisch), Leinöl, Rapsöl, Walnussöl, Rapsölmargarine, Nüsse, Wild wie Reh, Hirsch, Wildschwein, Obst, Gemüse sowie Gewürze wie Curcuma, Ingwer, Salbei, Rosmarin sollen wahre Anti-Aging-Kräfte im Körper entfalten. Nicht so gut: Zucker im allgemeinen, Schweinefleisch, Sonnenblumenkernöl, Distelöl, Maisöl, Sonnenblumenöl-Margarine, Weißmehlprodukte, Kuchen, Süßigkeiten, fettes Fleisch, Wurst, kandierte Früchte, gesüßte Fruchtsäfte, Limonaden und Kochsalz in größeren Mengen.
Ganz wichtig: Viel trinken! Am besten Wasser (mindestens eineinhalb Liter am Tag) und grünen Tee. Der wirkt stark antioxidativ und kann dank seiner Flavonoide freie Radikale bremsen.

melissa walker horn lo udD1o lk unsplash 683x1024 - Anti-Aging Tipps: So zögern Sie das Altern hinaus

Tipp 5: Genug Schlaf

Guter Schlaf ist der Jungbrunnen Nummer 1: Im Schlaf regenerieren sich die Zellen schneller als im wachen Zustand. Das Immunsystem erzeugt neue Abwehrzellen, die Haut erneuert sich, Haare wachsen. Es ist einer der wichtigsten Anti-Aging Tipps überhaupt – und vor allem: Komplett kostenlos! Ideal sind 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht. Wenn wir schlafen, findet in den Hautzellen u.a. ein Prozess statt namens Katabolismus. Es ist wie Reinigung und Wiederherstellung zugleich: Während des Tages entstandene Schäden werden in der Nacht beseitigt, sofern der Organismus die Energie dazu bereit hat. Bei diesem nächtlichen Selbsterhaltungs-Programm wird das Wachstumshormon HGH (Human Growths Hormon) ausgeschüttet. Dieses unterstützt wichtigste Prozesse und betrifft den gesamten Organismus. Zugleich bekämpft Melatonin in der Nacht freie Radikale – die wiederum den vorzeitigen Alterungsprozess begünstigen.

rawan yasser seuXd6AQu8g unsplash 1024x683 - Anti-Aging Tipps: So zögern Sie das Altern hinaus

Tipp 6: Mehr Bewegung, weniger Stress

Bewegung – aber bitte moderat. Ein gemäßigtes Ausdauertraining gehört ebenfalls ein wichtiger Anti-Aging Tipp. Ideal sind z. B. Walking, Radfahren oder Schwimmen. Aber nicht übertreiben: Wer exzessiv Sport macht, kurbelt seinen Stoffwechsel extrem an und produziert dadurch noch mehr Sauerstoffradikale. Und: Tun Sie was gegen den täglichen Stress, der zwischen 30 und 40 oft besonders heftig ist. Chronisch gehetzte und unzufriedene Workaholics altern auf Zell-Ebene schneller, wie medizinische Tests zeigen. Stressbewältigung heißt das Zauberwort. Ob die am besten durch Meditation, autogenes Training oder Yoga funktioniert, sollte jeder für sich herausfinden.

In Bewegung bleiben mit der TAG Heuer Fitness App „Connected“ – alle Infos im Luxury First Blogbeitrag.

* Werbung | PR-Sample

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.