Kunst Living Reisen

Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin

apart cschranner 2080 1080x1620 - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin

Vor drei Jahren eröffnete Andrea Wildmoser das erste Apart-Arthotel in der Nähe vom Münchener Flughafen in Achering/ Freising. Ihr Hotel zeichnet sich –  für ein Boardinghaus mit Serviced Apartments eher ungewöhnlich – durch ein hochwertiges Interior aus. Nach jahrelanger Tätigkeit am Flughafen München im Bereich Kunden- und Produktmanagement entschloss Andrea Wildmoser, ihren Traum von einem Hotel in die Realität umzusetzen. Heute bietet sie die Anmietung von hochwertig möblierten Serviced Apartments an.

Andrea Wildmoser  1024x683 - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin

„Der Gast ist König“ – so die Devise der Hotelbesitzerin

Was sofort ins Auge fällt: Die Liebe zum Detail! Von den Versace-Tapeten bis hin zu den goldenen Accessoires: Die Einrichtung, die Wildmoser zusammen mit einem Interior-Designer entworfen hat, vereint Kunst, Modernität und Tradition. Der Gastgeberin liegt besonders am Herzen, ein persönliches Verhältnis zu ihren Gästen aufzubauen. „Meine Gäste bewohnen nicht selten mehrere Monate die möblierten Apartments und schätzen daher die persönliche Atmosphäre unseres Hauses“, so Andrea Wildmoser.

apart art zimmer 0955 002 1 1024x683 - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin

Inneneinrichtung mit Kunstverständnis

Der Name ApaART Hotel kommt nicht von ungefähr: Andrea Wildmoser ist passionierte Kunstliebhaberin und verbindet dieses private Leidenschaft mit ihrem Beruf. Vor allem die zeitgenössischen Maler Neo Rauch und Rosa Loy faszinieren die Geschäftsfrau. Beide Künstler zählen zu den bedeutendsten Vertretern der Leipziger Schule. Den Kennern der Bayreuther Festspielen dürfte das Künstlerehepaar ebenfalls ein Begriff sein. Es hatte 2018 zusammen das Bühnenbild zur Oper Lohengrin entworfen.

Der Münchner Kunstsalon

Eine enge Freundschaft verbindet Andrea Wildmoser mit dem Münchner Künstlerpaar und Galeristen Katharina Lehmann und Yasin Sarfraz, die 2018 den Münchner Kunstsalon ins Leben gerufen haben. In ihrem Schwabinger Salon stellen sie eigene Werke aus, fördern Newcomer und kooperieren mit Galerien, wie der Galerie Kleinkunst aus Leipzig, die in München keine eigenen Ausstellungsräume hat. Die neueste private Erwerbung von Andrea Wildmoser sind zwei Gemälde von Rosa Loy, die sie über den Münchner Kunstsalon erworben hat.

A Wildmoser Bilder Rosa Loy  - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin

Kugler-Kunst in familiärer Hotel-Atmosphäre

In ihrem Apart-Art-Hotel hat sich Andrea Wildmoser für eine Kooperation mit dem Maler Karl Kugler entschieden. Karl Kugler hat 1964 mit seiner Frau Erika das bekannte Unternehmen Feinkost-Kugler gegründet. Inzwischen widmet sich der ehemalige Geschäftsmann voller Lebenslust nur noch den kreativen Künsten. In seinen Werken benutzt er eine Vielfalt von Materialien wie Acryl, Öl, Teer, Sand, Bitumen, Marmormehl, Strukturmaterialien sowie Gold und Silber. Kugler’s Kunst und die Gastfreundschaft von Andrea Wildmoser – nur zwei von vielen guten Gründen, um für den nächsten längeren Aufenthalt in München ein Besuch im ApartHotel einzuplanen.

Karl Kugler 1 1024x768 - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin
Karl Kugler 2 1024x768 - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin
Karl Kugler 1024x768 - Andrea Wildmoser: Von der Hotelbesitzerin zur Kunstliebhaberin

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.