Miami Beach: Villa von Al Capone kommt unter den Hammer

Er gilt auch heute noch als der Prototyp eines US-amerikanischen Gangsterbosses und ist mit Sicherheit einer der berühmtesten Verbrecher der Welt. Kaum jemand hat sich solch einen berühmt-berüchtigten Namen gemacht wie Al Capone. In Miami Beach, Florida, wird nun seine Villa versteigert!

Wer also schon immer einmal in einem berühmten Anwesen mit einer spannenden Geschichte leben wollte, hat nun die Chance dazu. Das Gebäude bietet eine Wohnfläche von rund 3.000 Quadratmetern und verfügt unter anderem über einen großzügigen Pool. Direkt am Wasser gelegen findet man die einstige Villa von Al Capone auf Palm Island.

Errichtet wurde das Anwesen im Jahr 1922. Al Capone kaufte es 1928 für rund 40.000 Dollar. Die Behörden waren damals alles andere als begeistert von dem neuen Anwohner, jedoch zeigte sich der Chicagoer Gangsterboss sehr spendabel einigen Politikern gegenüber, so dass der Kauf der Villa schließlich kein Problem mehr war…

Al Capone verdiente sein Geld mit Prostitution, Glücksspiel und während der Zeit der Prohibition mit illegalem Alkoholhandel. Er galt als Selbstdarsteller und ging dabei geschickt mit der Presse um. Offiziell gab er den seriösen Geschäftsmann, der sich auf Antiquitäten spezialisiert hat. In dem Haus in Miami Beach organisierte er unter anderem mutmaßlich das legendäre Valentinstag-Massaker 1929. (Da er zur Tatzeit in Florida war, konnte ihm dies nie nachgewiesen werden) Dort verbrachte er auch seine letzten Jahre, nachdem er seine Haftstrafe in Alcatraz abgesessen hatte, und starb dort 1947 im Kreis seiner Familie.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar