Technik

Technik im Haushalt versichert

flyzor

cc flickr / flyzor

In jedem Haushalt gibt es eine Vielzahl von technischen Geräten. TV-Geräte, Computer, HiFi-Geräte und vieles mehr gehören mittlerweile zur Standartausstattung in den meisten Wohnungen. Alle diese Geräte sind nicht billig und bei einem Einbruch gehören sie zur bevorzugten Beute der Diebe. Wer sich vor Diebstahl- und anderen Schäden schützen möchte, sollte seinen gesamten Hausrat mit einer guten Hausratversicherung absichern.

Eine Hausratversicherung deckt Schäden ab, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel, Einbruchdiebstahl und Raub und Vandalismus nach Einbruchdiebstahl entstehen. Im Versicherungsumfang einer Hausratversicherung sind die komplette Einrichtung, alle Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände, sowie Wertgegenstände innerhalb der Wohnung enthalten. Alle technischen Geräte sind somit bei den oben genannten Schadensgründen durch eine Hausratversicherung abgesichert.

Gerade bei technischen Geräten gibt es aber einen Schadenfall, der relativ häufig vorkommt und nicht automatisch durch die Hausratversicherung abgedeckt ist – der Überspannungsschaden.
Ein Überspannungsschaden entsteht, wenn bei einem Gewitter der Blitz in das elektrische Leitungssystem einschlägt und dadurch die an das Stromnetz angeschlossenen elektrischen Geräte kaputt gehen. Durch moderne Blitzableitersysteme sind die elektrischen Leitungen in den meisten Wohnhäusern zwar relativ gut geschützt, nichtsdestotrotz kommt es sehr häufig zu Überspannungsschäden, denn gerade moderne technische Hochleistungsgeräte sind sehr empfindlich.
In einer guten Hausratversicherung kann man aber Überspannungsschäden für einen geringen Prämienaufschlag mit einschließen. Auch sollte man bei der Wahl der Hausratversicherung den Wert der vorhandenen technischen Geräte berücksichtigen. Bei einer hohen Selbstbeteiligung kann es durchaus passieren, dass der Wert eines zerstörten oder gestohlenen Gerätes im Bereich der Selbstbeteiligung liegt und der Geschädigte unter Umständen den Schaden selber tragen muss.

Gerade bei dem hohen Vorkommen von technischen Geräten in fast allen Haushalten, sollte man bei der Wahl der Hausratversicherung auf hohe Selbstbeteiligungen verzichten und Überspannungsschäden unbedingt mit in den Versicherungsumfang einschließen. Die richtige Versicherung kann man zum Beispiel mithilfe von einem Online-Versicherungsvergleich finden.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.