Feinschmecker

Suntory: Whisky-Edition zum 50. Jubiläum der Rolling Stones!

Rolling Stones Whisky Foto Suntory - Suntory: Whisky-Edition zum 50. Jubiläum der Rolling Stones!

Foto: Suntory

In diesem Jahr begehen die Rolling Stones ihr sage und schreibe 50. Bühnenjubiläum! Dies nehmen sich natürlich auch viele Unternehmen zum Anlass um entsprechende Stones-Editionen auf den Markt zu bringen. Mit dabei ist auch die japanische (!) Whisky-Marke Suntory (Ja, die aus „Lost in Translation“), die eine limitierte Sonderedition für die legendäre Band entworfen hat.

Die Flasche ist, ob man sie nun mag oder nicht, definitiv ein echter Hingucker, denn sie ist im Grunde eine 3D-Version des berühmten Logos der Stones. Der berühmte Mund mit der herausgestreckten Zunge wurde im Jahr 1971 vom Künstler John Pasche entworfen und diente zunächst als Logo für das eigene Plattenlabel der Band, mit dem sie sich aus den Fängen der Plattenbosse befreiten. Die häufig verbreitete Annahme, dass Andy Warhol das Logo entwarf, ist übrigens leider falsch.

Suntory bringt nun im Oktober die Rolling Stones Sonderedition auf den Markt, die auf 150 Flaschen limitiert ist, wobei man preislich mit rund 5.200 Euro rechnen muss. Bei dem Whiskey selbst handelt es sich um einen Blend aus sechs verschiedenen Whiskys: Ein Yamazaki aus dem Jahr 1962 steht für die Gründung der Band, ein Yamazaki von 1971 repräsentiert die Geburtsstunde des Logos, ein Malt aus dem Jahr 1972 steht für die Veröffentlichung des legendären Albums „Exile on Main St.“ und für das Jahr 1990, in dem die Stones das erste Mal nach Japan kamen, wählten die Experten von Suntory einen Hakushu Malt und einen Chita Grain.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.