Jimmy Choo gehört nun zu Labelux

cc by flickr/ mrkathika

cc by flickr/ mrkathika

Ja, wenn man es ganz genau nimmt, dann ist Jimmy Choo jetzt deutsch bzw. österreichisch, denn das angesagte Schuhlabel wechselt jetzt seinen Besitzer. Seit ein paar Jahren gehört Jimmy Choo zu den Kultlabels überhaupt und so manch eine Frau soll sich ein Leben ohne Jimmy Choo ja kaum noch vorstellen können.

Seit gut vier Jahren gehört Jimmy Choo dem Finanzinvestor TowerBrook Capital. Nun kauft die deutsche Milliardärsfamilie Reimann das Schuhimperium. Jimmy Choo geht nun an die österreichische Holding Labelux, die den Reimanns gehört.

Umgerechnet rund 575 Millionen Euro soll Labelux für den Hersteller von High Heels bezahlt haben. Jimmy Choo setzte im letzten Jahr 150 Millionen Pfund um und bisher wuchs in diesem Geschäftsjahr der Umsatz um über zehn Prozent.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar