Stiftung Warentest: Mängel bei Balsamico-Essig

cc by wikimedia/ Rainer Zenz

cc by wikimedia/ Rainer Zenz

Auch wenn Balsamico-Essig schon lange regulär in unserer Küche zu finden ist und so manch einer Balsamico-Reduktionen auf den Tellern nicht mehr sehen kann ;-) , ist hochwertiger Balsamico doch eigentlich ein wahres Feinkost-Produkt. Zumindest dachten wir das immer… Die Stiftung Warentest hat sich nun verschiedene „Aceto Balsamico di Modena“ näher angesehen, mit einem überraschenden Ergebnis.

Jeder zweite Essig dieser Sorte, deren Name als geographische Angabe geschützt ist, erhielt im Test das Urteil „mangelhaft“, darunter auch teure Sorten. In neun von 22 Fällen wurde sogar gegen die Vorschriften verstoßen!

Häufig stammte die Säure nicht alleine aus Weintrauben, sondern auch aus Zuckerrüben, Zuckerrohr oder Mais. Viele erreichten die vorgeschriebene Säure auch nicht. Vor allem bei, Bio-Essig stießen die Tester auf Schadstoffe, wie Rückstände von Zink, Eisen oder Blei.

Auch der teuerste Essig im Test (49 Euro für 250 Milliliter) fiel so durch! Sechs Balsamico-Essige wurden jedoch auch mit „gut“ bewertet, darunter einer für nur 1,70 Euro pro Liter. Es ist offenbar auch hier nicht alles Gold, was glänzt!

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Stiftung Warentest: Mängel bei Balsamico-Essig”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. pligg.com sagt:

    Stiftung Warentest: Mängel bei Balsamico-Essig | Feinkost Magazin…

    Auch wenn Balsamico-Essig schon lange regulär in unserer Küche zu finden ist und so manch einer Balsamico-Reduktionen auf den Tellern nicht mehr sehen kann icon wink Stiftung Warentest: Mängel bei Balsamico Essig , ist hochwertiger Balsamico doch eigen…



Hinterlasse einen Kommentar