Boote Reisen

Wealth Bulletin: Das sind die teuersten Yachthäfen der Welt

Vilamouro Yachthafen by wiki CTHOE - Wealth Bulletin: Das sind die teuersten Yachthäfen der WeltWer stolzer Besitzer einer Yacht ist, steht meist vor dem Problem einen passenden Liegeplatz zu finden. Hier zieht es jedes Jahr natürlich etliche an die angesagten HotSpots. Doch welche davon sind teuer und welche vergleichsweise ein Schnäppchen? Dieser Frage ist „Wealth Bulletin“ auf den Grund gegangen und hat eine Liste der teuersten Yachthäfen dieser Welt veröffentlicht.

Am teuersten überhaupt ist Italien, was für manche vielleicht eine kleine Überraschung ist. Am meisten zahlt man im Yachthafen von Capri. Eine Liegestelle der insgesamt zehn kostet hier pro Nacht 2.900 Euro. Dicht gefolgt von Porto Cervo. Hier stehen 60 Plätze zu je 2.500 Euro pro Nacht zur Verfügung.

St. Tropez, was viele wohl im ersten Moment für einen der teuersten Orte gehalten haben, kostet lediglich 1.300 Euro pro Nacht bei 30 verfügbaren Liegeplätzen. Ein echtes Schnäppchen dazu ist im Vergleich Abu Dhabi, wo man in der Yes Marina nur 421 Euro für die Nacht zahlt.

Ausgangspunkt für diese Liste waren Yachten von mindestens einer Länge von 70 Metern. Natürlich muss man betonen, dass all diese Preise in der regulären Saison gelten, bei besonderen Events schießen die Preise ganz schön in die Höhe und man zahlt schnell mal über 15.000 Euro für einen Platz.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.