Technik

Warum der Bitcoin 2021 steigen wird

bitcoin kurs kursentwicklung 1080x721 - Warum der Bitcoin 2021 steigen wird

Nachdem der Bitcoin Mitte Dezember die 20.000 US Dollar-Hürde erstmals in der Geschichte überspringen konnte, ging es wenig später Schlag auf Schlag. Plötzlich stieg der Bitcoin auf über 30.000 US Dollar – Anfang Januar ging es sogar auf fast 42.000 US Dollar. Doch wer hoch steigt, der fällt tief – und das hat der Bitcoin wieder einmal zu spüren bekommen. In nicht einmal 48 Stunden stürzte der Bitcoin um rund 10.000 US Dollar ab. Ist das jetzt das Ende der Kryptowährung oder holt der Bitcoin Anlauf, um die 42.000 US Dollar-Grenze zu überspringen?

Und wenn das dem Bitcoin gelingt, wohin geht die Reise?

Fundamentale Daten zeigen, dass der Bitcoin noch lange nicht am Ende ist

Es ist schwer vorherzusagen, wie es mit dem Bitcoin weitergeht. Aber blickt man auf die Fundamentaldaten, so wird schnell klar, dass der Preis der Kryptowährung im Jahr 2021 steigen wird. Denn der Bitcoin ist dezentral. Und er ist unabhängig von Lobbyinteressenten, Gier, Korruption und menschlichen Schwächen. Die digitale Währung unterliegt keiner Kontrolle einer Zentralbank und wird von keinem Berufspolitiker „bewacht“, „beeinflusst“ oder „beworben“. Der Bitcoin kann zudem auch nicht manipuliert werden. Und die Kryptowährung ist sehr leicht portabel. Zu dem uns bekannten Geldsystem ist der Bitcoin auch deflationär; und nachdem 21 Millionen Coins geschürft wurden, gibt es keine neuen Coins mehr. Das unterscheidet den Bitcoin auch von Gold, Kupfer und Silber. Denn bei den Edelmetallen ist unklar, wie viel davon noch unter der Erdoberfläche zu finden ist.

Es sind einzigartige Attribute, die aber einen unverwechselbaren Charme haben. Und wenn ein Asset im Oktober bei 10.000 US Dollar lag und im Januar einen Wert von über 40.000 US Dollar erreicht, dann ist es verständlich, dass sich hier immer mehr Menschen angezogen fühlen, ebenfalls investieren zu wollen. Dabei geht es aber nicht nur um den Wunsch, einen Teil des Kuchens abzubekommen, sondern auch darum, wie man sein Geld inflationssicher aufbewahrt. Denn immer mehr kleinere Anleger suchen nach sicheren Anlage-Häfen. Ob hier der Bitcoin (oder eine andere Kryptowährung) herangezogen werden sollte, muss jeder für sich selbst beantworten – aber es gibt einen de facto Inflationsschutz, weil der Bitcoin eben von Anfang an begrenzt ist.

bitcoin trader trading kryptowahrung blockchain 1024x684 - Warum der Bitcoin 2021 steigen wird

Knackt der Bitcoin jetzt die 100.000 US Dollar-Grenze?

Wer sein Geld in den Bitcoin investieren will, der muss vorsichtig sein. Denn die Volatilität ist nicht zu unterschätzen. Und es ist auch ratsam, sich im Vorfeld über die jeweiligen Anbieter zu informieren, über die man sodann Bitcoin kaufen kann. Bitcoin Exchanges im Vergleich zeigen hier die jeweiligen Vorteile wie Schwächen; um die für sich passende Exchange zu finden bzw. den für sich besten Online Broker, ist es ratsam, aber im Vorfeld für sich selbst zu klären, was einem wichtig ist. Mitunter helfen auch im Internet vorzufindende Test- und Erfahrungsberichte.

Es gibt viele Prognosen. Einige Analysten sehen den Bitcoin Ende des Jahres bei 50.000 US Dollar, dann gibt es Prognosemodelle, die den Bitcoin bis Ende 2021 auf über 140.000 US Dollar anwachsen lassen. Die größte Problematik? Der Bitcoin ist unberechenbar. Immer wieder kann es nach oben gehen, dann aber auch nach unten. Das haben auch die letzten Wochen eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Berücksichtigt man aber die fundamentalen Daten, so ist klar, dass der Bitcoin steigen wird. Am Ende stellt sich nur die Frage, wie schnell – und wann die nächste Korrektur einsetzt. Denn auch wenn es seit Oktober 2020 so ausgesehen hat, als kenne der Bitcoin keine Widerstände mehr, so mussten viele Investoren nun für sich eingestehen, dass Korrekturen zwar gesund sind, aber dennoch schmerzhaft, wenn man innerhalb weniger Minuten vier- bis fünfstellige Beträge verliert (je nach getätigter Investitionssumme).

Bitcoin Alternative: Altcoins

Neben dem Bitcoin gibt es auch Altcoins. Hier sollte man im Jahr 2021 vor allem Ethereum beobachten. Denn Ethereum wird ein ähnlicher Höhenflug vorhersagt: Knackt die Kryptowährung das Allzeithoch von 1.440 US Dollar, so könnte ein Bullenrun bis 10.000 US Dollar möglich sein – aktuell liegt Ethereum bei 1.100 US Dollar (Stand: 12. Januar 2021).

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.