Hotels & Reisen

Luxushotel Nimb in Kopenhagen: Orientalischer Palast mitten im Tivoli

Nimb cc by wikimedia Smtunli - Luxushotel Nimb in Kopenhagen: Orientalischer Palast mitten im Tivoli

Fotos: cc by wikimedia/ Smtunli

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts gehören die Tivoli Gärten zu den Attraktionen Kopenhagens. Mitten in diesem auch heute noch legendären Vergnügungspark findet sich ein Palast, der auf den ersten Blick an einen Traum aus 1001 Nacht erinnert. Das Hotel Nimb sieht eher aus wie ein orientalischer Tempel, den man so in Kopenhagen sicherlich so nicht vermuten würde.

Den Anfang machte das in den 1920ern und 30er Jahren beliebte Restaurant Nimb, benannt nach seinen Besitzern, das in Form eines orientalischen Palasts schnell zahlreiche Genuss- und Feierwütige anzog. Irgendwann war die Blütezeit des Nimb vorbei und das besondere Bauwerk fiel in einen Dornröschenschlaf, bis es 2008 endlich als feines Boutique Hotel wieder öffnete.

Heute warten dort 13 Zimmer und Suiten auf die Gäste, die dort mitten im Tivoli einen stilvollen Ort der Ruhe finden. Das Innere ist nicht im maurischen Stil gehalten, sondern besticht durch eine gekonnte Mischung aus antiken Möbeln und modernen dänischen Designelementen. Ein Spa oder einen Pool gibt es hier nicht. Dafür kann man Wellness-Anwendungen wie Massagen direkt auf seinem Zimmer genießen.

Natürlich spielt auch das gastronomische Angebot im Hotel Nimb wieder eine große Rolle: Es gibt ein hervorragendes Restaurant mit skandinavischen Speisen, eine Brasserie im französischen Stil, das „Bar’n’Grill“ mit Steaks und leckeren Drinks sowie eine ausgezeichnete Vinothek.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.