Strava
Beauty

Acai – die Beere mit Wunderkräften?

acai beere superfoods gesund 1080x720 - Acai - die Beere mit Wunderkräften?

Woher stammt die Acai-Beere und wie wird sie angebaut?

Bei der „Wunderbeere aus dem Regenwald“ handelt es sich um die Frucht der Kohlpalme, welche entweder wild oder in kultivierter Form in Feuchtgebieten Mittel- und Südamerikas vorkommt. In der Trockenzeit zwischen September und Januar bildet sie lange Rispen mit Blüten, an denen anschließend jeweils mehrere Kilogramm Früchte reifen. Die glänzenden Beeren werden jeweils 1-2 Zentimeter groß, nehmen zunächst einen rötlichen Ton und später ihre typische dunkelviolette bis schwarze Farbe an. Sie gelten bei den Einwohnern des Regenwaldes als Grundnahrungsmittel. Ihr Geschmack wird als erdig-nussig und leicht bitter bis säuerlich beschrieben.

Beeren und Palmherzen des mehrstämmigen Baumes leisten in manchen Regionen Süd- und Mittelamerikas einen wichtigen Beitrag zur Ernährung der Bevölkerung. Die Beeren werden von den Einheimischen per Hand geerntet und anschließend auf dem Wasserweg abtransportiert. Die weitere Verarbeitung besteht in der Entkernung und Pürierung der Früchte. Im letzten Schritt wird das Fruchtmus gefriergetrocknet, um auf diese Weise die wertvollen Inhaltsstoffe zu bewahren. Neben den Beeren nutzt die Bevölkerung sowohl die Blätter als auch das Holz der Kohlpalme, und selbst die Kerne finden noch als Düngemittel Verwendung. Nicht zuletzt leistet der nachhaltige Anbau der Acai einen Beitrag zum Schutz des Regenwaldes.

Welche Inhaltsstoffe machen die Acai-Beere für unsere Ernährung so wertvoll?

Die Frucht enthält einen überdurchschnittlich hohen Anteil an gesunden Nährstoffen, darunter viele wertvolle Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe. Neben Calcium, Eisen, Magnesium, Mangan und Kalium finden sich Zink und Kupfer sowie die Vitamine B1, B2, B3, B6 und Niacin. Besonders erwähnenswert: Anthocyan. Der dunkelrote Pflanzenfarbstoff kommt auch in Sauerkirschen oder Himbeeren vor und wirkt antioxidativ: Er hemmt die Bildung von freien Radikalen, welche die Körperzellen angreifen und dadurch die Entstehung von Krankheiten begünstigen können. Weiterhin ist Acai eine Quelle für einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren – wie zum Beispiel Ölsäure oder Omega 3, 6 und 9 – sowie Ballaststoffe und pflanzliche Proteine.

Wie wirkt sich die Acai-Frucht positiv auf unsere Gesundheit aus?

Traditionell verwendet die einheimische Bevölkerung die Frucht der Kohlpalme zur Behandlung von Fieber und zur Förderung der Durchblutung. Das gewonnene Öl dient als Mittel gegen Durchfall, während Aufgüsse bei Geschwüren helfen.

Auch wenn belastbare Studien zu den Wirkungen auf die Gesundheit noch ausstehen, so scheint es doch naheliegend, dass die Acai-Beere aufgrund ihrer vielen wertvollen Inhaltsstoffe eine positive Wirkung im menschlichen Körper entfaltet, indem zum Beispiel

  • Vitamin C und E das Immunsystem unterstützen
  • Anthocane bei Thrombosegefahr die Durchblutung anregen
  • Alpha-Linolsäuren den Cholesterinspiegel senken und
  • Omega-3-Fettsäuren positiv auf das Herz-Kreislauf-System wirken

Die ebenfalls enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung und erzeugen ein Sättigungsgefühl. Auf diese Weise unterstützt die Acai-Frucht – in Kombination mit gesunder Ernährung und viel Bewegung – Maßnahmen zur Reduzierung des Körpergewichtes und wird daher auch zu den Superfoods gezählt.

Weil Acai die Durchblutung fördert und den Stoffwechsel anregt, wird ihr eine potenzsteigernde Wirkung unterstellt. Das enthaltenen Anthocyanin sowie pflanzliche Fettsäuren könnten in der Lage sein, Entzündungen im menschlichen Körper zu hemmen. Bisher gibt es hierfür noch keine wissenschaftlichen Belege – dies gilt auch für die Frage, ob und inwieweit die in der Frucht enthaltenen Antioxidantien Krankheiten wie Krebs verhindern können.

Der hohe Fettanteil der Beere entspricht etwa dem der Avocado und macht Acai als Energielieferant für Sportler attraktiv. Darüber hinaus enthält die Beere nur einen geringen Zuckeranteil und unterstützt durch ihre pflanzlichen Proteine den Muskelaufbau.

In welcher Form ist die Acai-Beere im Handel erhältlich?

Die schnell verderbliche Frucht ist in der Regel nicht als Frischware zu finden. Dies lässt sich verschmerzen, da die Beere auf dem langen Transportweg ohnehin viele wertvolle Inhaltsstoffe verlieren würde. Vielmehr bieten Drogerien, Reformhäusern, Bioläden und Onlinehändler Acai-Produkte in Form von:

  • gefriergetrocknetem Pulver
  • Säften und Pürees
  • Kapseln und Tabletten
  • Teemischungen und
  • Trockenfrüchten

Das Angebot wird ergänzt durch Acai-Öl und Produkte, die Auszüge aus den Beeren in geringerer Konzentration enthalten wie beispielsweise Schokolade oder Smoothies. Letztlich ist die Auswahl des passenden Produkts eine Frage des persönlichen Empfindens: Wer beispielsweise den Geschmack von Acai nicht mag, wird lieber zu Tabletten oder Kapseln greifen.

Auf welche Weise kann ich Acai-Beeren zubereiten?

Viele Fans der Wunderbeere verwenden die Beeren zur Herstellung von Shakes oder Säften. Dazu verdünnt man den Püree – beispielsweise unter Verwendung von Apfelsaft oder Milch. Weiterhin eignet sich die Frucht

  • als Bestandteil von Müsli und Obstsalaten
  • zur Herstellung von Eiscreme
  • als Backzutat oder
  • in Form von Acai-Öl zur Bereicherung von Salaten

Die „Acai-Bowl“ gilt inzwischen fast schon als Klassiker: Die Grundlage für ein gesundes Frühstück oder ein leckeres Dessert bildet ein Püree aus Pulver sowie Saft oder Kokoswasser. Er lässt sich mit frischen Früchten kombinieren und anschließend mit Nüssen, Samen oder Trockenobst bestreuen. Wahlweise wird das Pulver direkt mit Bananen und anderen Früchten püriert und danach mit Obst oder Nüssen belegt.

Welche Bedeutung hat die Acai-Beere in der Kosmetik?

Die Kosmetikindustrie verwendet das Öl der Frucht für die Herstellung von Produkten, die der Hautalterung vorbeugen sollen. Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren spenden der Haut Feuchtigkeit und verlangsamen den Alterungsprozess. Antioxidantien – wie beispielsweise Anthocyanin – und Polyphenole schützen die Körperoberfläche darüber hinaus vor schädlichen Umwelteinflüssen, beispielsweise durch UV-Strahlung.

Durch Beimischung von Acai verleihen manche Hersteller ihren Shampoos, Duschgels und Zahnpasta einen fruchtigen Geruch mit einer zusätzlichen leichten Zeder-Note. Selbst Raumdüfte, Duftstäbchen und sogar Parfüms sind im Handel erhältlich und verbreiten eine belebende fruchtig-frische Atmosphäre.

Worauf sollte ich beim Kauf von Acai-Produkten achten?

Bei den Auswahlkriterien stehen die schonende Verarbeitung, der Verzicht auf künstliche Zusätze und Bio-Qualität an erster Stelle. Darüber hinaus sollte man keine zu stark verdünnten Produkte wählen – im Idealfall liegt der Acai-Anteil bei mindestens 90 Prozent. Manche der im Handel angebotenen Säfte enthalten dagegen größere Mengen Zucker und schaden damit der Figur und den Zähnen. Auch bei Verwendung von Pulver sollte man auf die Kalorienzahl achten, um eine unerwünschte Gewichtszunahme zu vermeiden.

Vereinzelt wird von Verunreinigung von Acai-Produkten durch Rückstände von Mineralöl berichtet. Die Ursache dafür liegt häufig in falscher Verarbeitung und dem Einsatz von dieselbetriebenen Maschinen während des Trocknungsprozesses oder in der Verwendung von belastetem Verpackungsmaterial. Beim Kauf sollte man deshalb um Billigangebote einen Bogen machen und lieber bewusst schadstoffgeprüfte Produkte auswählen – am besten von großen Shops wie dem Feelgood Shop.

acai bowl rezept 683x1024 - Acai - die Beere mit Wunderkräften?

Sind bei Acai-Produkten Neben- oder Wechselwirkungen bekannt?

Nebenwirkungen sind nicht bekannt – allenfalls gilt es, grundsätzliche Regeln zu beachten. Wie bei allen exotischen Lebensmitteln kann auch der Verzehr der Beeren bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen. Und wie bei vielen gesunden Lebensmitteln droht sich bei übermäßigem Konsum, der positive Effekt ins Gegenteil zu verkehren.

Dies trifft auch für Acai-Produkte zu: Eine Aufnahme größerer Mengen kann dazu führen, dass durch das enthaltene Mangan die Aufnahme von Eisen im Körper behindert wird. Mangelerscheinungen können die Folge sein. Eine zu hohe Vitaminzufuhr kann ebenfalls zu körperlichen Beschwerden führen. Viel hilft also nicht viel. Grundsätzlich braucht es bei der Anwendung von Nahrungsergänzungsmittel etwas Geduld, bis sich die positiven Auswirkungen bemerkbar machen.

Acai-Nahrungsergänzungsmittel können weitere Inhaltsstoffe enthalten, die unter Umständen bei manchen Menschen Beschwerden hervorrufen. Und auch wenn keine Nebenwirkungen bekannt sind, sollte man bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten immer einen Blick auf den Beipackzettel werfen, um mögliche Wechselwirkungen auszuschließen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.