Leica Luxus II: Seltenste Kamera der Welt kommt unter den Hammer

Am heutigen Tag findet in Hongkong eine Auktion statt, die ein wahres Paradies für alle Fotografie- und Kamera-Freunde ist. Beim „Leica and Classic Camera Sale“ des Auktionshauses Bonhams kommen nicht nur hochwertige Modelle unter den Hammer, sondern auch die eine oder andere Rarität. Vor allem die Modelle von Leica sind heute nach wie vor begehrt und stehen für höchste Qualität.

Ersteigern kann man zu Beispiel eine Leica Luxus I aus dem Jahr 1930, die auf 480.000 bis 670.000 Euro geschätzt wird. Im vergangenen Jahr wechselte ein ähnliches Modell für 712.000 Euro den Besitzer. Das Highlight wird jedoch ohne Frage die Versteigerung der legendären Leica Luxus II.

Diese gilt als die seltenste und damit wohl auch als die teuerste Kamera der Welt. Hergestellt wurde sie im Jahr 1932. Teile der Kamera sind mit Gold überzogen. Nur vier Modelle wurden einst gefertigt und diese Leica Luxus II ist die einzige, die noch bekannt ist. Alle anderen gelten als verschollen. Der aktuelle Besitzer erwarb das Modell nach dem Zweiten Weltkrieg mit einem Krokodilleder-Koffer, der mit versteigert wird. Experten schätzen die Kamera auf bis zu 860.000 Euro. So manch einer ist jedoch davon überzeugt, dass sich die Bieter durchaus in den Millionenbereich bewegen könnten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar