Villa von Alexander McQueen wird verkauft

cc by wikimedia/ fashionwirepress.com

cc by wikimedia/ fashionwirepress.com

Im Februar 2010 nahm sich der Modeschöpfer Alexander McQueen das Leben. Damit verlor die Fashionwelt einen ihrer kreativsten Köpfe! Über drei Jahre nach dem tragischen Tod des Designers wird seine Villa in London nun verkauft.

Das Luxusanwesen im Londoner Viertel Mayfair hatte sich McQueen kurz vor seinem Tod gekauft und plante eine große Umgestaltung. Nach seinem Ableben kaufte die Immobilienfirma Aspire das Objekt und führte die Arbeiten an dem Haus fort. Dabei wird betont, dass sie sich dabei komplett nach den Plänen von Alexander McQueen gerichtet haben.

Rund 235 Quadratmeter Wohnfläche stehen einem dort zur Verfügung. Die Ausstattung ist natürlich vom Feinsten. Highlights sind unter anderem Schlafzimmer mit einem eigenen Innenhof sowie der Weinkeller, der dem Designer ebenfalls sehr wichtig gewesen sein soll. Umgerechnet rund 8,5 Millionen Euro soll die Villa kosten, die früher übrigens dem berühmten Literaten PG Woodhouse gehörte, der ein Enkel von Queen Victoria war.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar