Lamborghini Egoista: Jubiläums-Sportwagen im Tiefflug genießen

Foto: Lamborghini

Foto: Lamborghini

Zum 50. Geburtstag in diesem Jahr gönnt sich die italienische Sportwagenmarke Lamborghini mal wieder ein Extrem: Der Lamborghini Egoista (der Name ist kein Witz) richtet sich nach Angaben der Sportwagenschmiede an Menschen, die in ihrem Leben das Besondere und eben Extreme suchen.

Entworfen wurde er vom VW-Chefdesigner Walter da Silva und dieser hat eindeutig geklotzt und nicht gekleckert! Als Inspiration dienten ihm Kampfjets und Boote. Von der Seite soll der Egoista wie ein „Kampfstier in Angriffsstellung“ aussehen. Unzählige Ecken und Luftöffnungen sorgen für ein kantiges Aussehen. Vorne lassen sich drei Rümpfe (Trimaran) erkennen. Der feste Spoiler wird von beweglichen Aerodynamikteilen am Heck ersetzt. Diese stellen sich je nach Bedarf in den Wind oder legen sich flach hin.

Die Xenon-Scheinwerfer sieht man nur im angeschalteten Zustand, denn sie verbergen sich in den Lufteinlässen an der Vorderseite. Rundum das Fahrzeug sind LED-Positionsleuchten wie bei einem Kampfjet verbaut. Angetrieben wird der Lamborghini Egoista von einem 5,2-Lieter-V10-Motor mit 550 PS. Das Innere ist übrigens in sattem Orange gehalten und der Fahrer des Einsitzers kann sich über ein Head-Up-Display freuen, das ebenfalls an einen Kampfjet erinnern soll. Einsteigen kann man in den Sportwagen übrigens nur, indem man die orangene Kuppel anhebt, das Lenkrad ausbaut, von oben in den Egoista hineinklettert und dann alles über einem wieder „zurückbaut“. Na dann, anschnallen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar