Mercedes-Benz: Erster „Visionary Store“ in Mailand

Foto: Daimler AG

Foto: Daimler AG

Wir haben an dieser Stelle ja bereits einige Male über neue Store-Konzepte berichtet, die vor allem im Luxus-Bereich nur so aus dem Boden schießen. Seit 2009 zeigt sich Mercedes-Benz in diesem Bereich als wegweisend, denn die Showrooms und Galleries des Auto-Herstellers locken die Kunden mit immer neuen Ideen. So geht das Unternehmen nun erneut einen Schritt voran und möchte mit dem ersten sogenannten „Visionary Store“ in Mailand die reale mit der virtuellen Welt vermischen.

Dieser feierte in diesen Tagen in Mailand seine große Eröffnung, bei der Formel-1-Pilot Nico Rosberg als erstes die Funktionen des „Visionary Stores“ testen durfte. So konnte er sich zum Beispiel auf einem iPad seine Traum-A-Klasse konfigurieren und den Wagen direkt via Facebook seinen Freunden zeigen. Auf einem Riesenbildschirm kann man dann der Konfiguration des Wagens zusehen.

Verbunden werden moderne Präsentations- und Kommunikationstechniken wie Tablets, Augmented Reality, Wi-Fi, Apps und die Bewegungssteuerung Kinect. Der Store wurde zur Einführung der neuen A-Klasse in Italien eröffnet. Durch 90 europäische Städte wird dazu die A-Klasse Roadshow touren.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar