Melinda Gates: Luxus bedeutet ihr nichts

cc by wikimedia/ Remy Steinegger

cc by wikimedia/ Remy Steinegger

Sie zählt zu den reichsten Frauen der Welt und trotzdem achtet Melinda Gates, Ehefrau von Microsoft-Gründer Bill Gates, in vielen Fällen immer noch auf die Preise. Das sagte sie zumindest in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Natürlich sei sie ab und an in Luxushotels, jedoch bedeutet ihr all der Luxus am Ende gar nichts.

Vor allem ihre Kinder würden Bill und Melinda Gates so bodenständig wie möglich aufziehen. Sie dürften sich nicht einmal ein iPhone oder ein iPad kaufen, wobei das könnte natürlich auch ganz andere Gründe außer Sparsamkeit haben… ;-)

Melinda Gates fing im Jahr 1987 an bei Microsoft zu arbeiten und heiratete dann sieben Jahre später Bill Gates. Die beiden haben einige Stiftungen und Initiativen gegründet wie zum Beispiel zusammen mit Finanzmogul Warren Buffet „Giving Pledge“. Dabei verpflichten sich Superreiche, ihr Geld nach ihrem Tod nicht komplett ihren Kindern zu vermachen, sondern es wohltätigen Zwecken zugute kommen zu lassen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar