Le Palais Royal Foto Coldwell Banker

„Le Palais Royal“ bei Miami: Teuerstes Anwesen der USA

Rund 50 Kilometer von Miami entfernt liegt das kleine Örtchen Hillsboro, in dem zahlreiche Wohlhabende ihr Zuhause gefunden haben. Wer etwas auf sich hält, lebt an der „Millionaires Mile“, wo sich eine Luxusvilla an die nächste reiht. Hier entsteht derzeit das wohl teuerste Anwesen der Vereinigten Staaten.

Die Villa und die dazugehörende Anlage übertrifft wohl alles, was sich Normalsterbliche vorstellen können. Alleine die Wohnfläche im Haupthaus beträgt 5.500 Quadratmeter und umfasst unter anderem 17 Bäder. Das gesamte Grundstück ist 16.000 Quadratmeter groß und alleine der Außenpool ist deutliche größer als die meisten Einfamilienhäuser: Auf 418 Quadratmetern verteilt sich eine kunstvoll gestaltete Poollandschaft mit aufwendigen Wasserfällen, einer Wasserrutsche sowie einer eigenen Bar.

Die Architekten haben sich beim Bau an Schloss Versailles orientiert und so finden sich überall goldenen Verzierungen, Wasserfontänen und Co. Alleine an der großen Marmortreppe mit kunstvoll gestaltetem Geländer wurde zwei Jahre lang gearbeitet. Zu den besonderen Extras gehören unter anderem ein eigenes IMAX-Kino mit 18 Sitzplätzen, ein fast 5.000 Liter fassendes Aquarium, eine eigene Tiefagrage mit Platz für 30 Autos und und und. Noch sind die Bauarbeiten nicht abgeschlossen, jedoch soll das Anwesen ab dem kommenden Jahr beziehbar sein. Preislich müsste man aktuell 139 Millionen Dollar auf den Tisch legen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar