Fashion

Steckt der Anzug in der Krise? Das ist die neue Mode bei Anzügen!

anzug modetrends 2020 - Steckt der Anzug in der Krise? Das ist die neue Mode bei Anzügen!

Wahr ist, dass konventionelle Herrenanzüge heutzutage als ein bisschen spießig gelten. Daher hat sich jüngst bei Start-up Unternehmen, aber auch im Wirtschaftsleben oder in der Politik eine lässigere Kleiderordnung etabliert. Ein modernerer Look ist gefragt. Er soll weltoffener wirken und Kunden gegenüber, menschliche Nähe suggerieren. Eine Markenjeans und ein klassisches Sakko zu kombinieren, wirkt natürlicher und weniger distanziert.
Dieser Trend kommt allerdings nicht überall gut an. Nach wie vor gilt der Anzug mit Hemd und Krawatte als das wichtigste und unverzichtbarste Business-Outfit. Bei jungen Männern besteht eine größere Offenheit, die klassische Anzugmode aufzulockern und moderner zu gestalten. Moderne Schnitte, aktuelle Farben, kombiniert mit legeren Accessoires können unter Umständen ein völlig neues Bild zeichnen.

Ist der klassische Anzug nun komplett out?
Keineswegs. Anzüge sind schon seit den Neunzigerjahren nicht mehr als Standard-Outfit und Maß aller Dinge in der Herrenmode anzusehen – aber wegzudenken sind sie eben auch nicht. Man(n) trägt den klassischen Anzug zwar noch zu offiziellen Angelegenheiten, beim Gang zu Gala-Veranstaltungen oder in die Oper und selbstverständlich als Business-Look. Die Lust darauf, sich einen neuen Anzug zuzulegen, ist jedoch seit dem Jahrtausendwechsel spürbar geschwunden. Der Umsatzeinbruch hat die Herrenausstatter und die Modemacher aufgerüttelt.
Krisen sind, so sagte es bereits Max Frisch, produktive Zustände, sofern man ihnen den Hauch der Katastrophe zu nehmen vermag. Jüngere Menschen wünschen sich beim Anzug längst eine modische Lockerung, insbesondere bei den oft sehr eng definierten Kleidungsvorschriften. Dennoch bevorzugt erstaunlicherweise gerade die junge Generation im Business einen smarten Anzug, während die älteren Herren nach vielen Jahren des Anzugtragens lieber etwas legerer gekleidet sein möchten.
Gelegentliche modische Krisen sind wichtig, um zu Neuinterpretationen überkommener Kleidungsgewohnheiten und Dresscodes zu gelangen. Schaut man sich die Modetrends 2020 an, ist der Trend zum Wandel offensichtlich. Er scheint langsam auch notwendig, da die Anzugmode der letzten Jahre sich nur im Detail verändert hatte.
Der Anzug hat sein längst überfälliges modisches Update erhalten, wie man besonders gut an den Anzug-Kollektionen von Hugo Boss sehen kann. Er ist damit wieder salonfähig geworden, statt als Mode-Langweiler zu gelten. Anzüge sind und bleiben ein modisches Key-Piece, das für den Mann unverzichtbar ist. Inwieweit deutsche Unternehmen Business-Dresscodes in Sachen Anzug nun lockern, bleibt abzuwarten. Immerhin haben manche Unternehmen bereits den „Casual Friday“ eingeführt.

anzugmode farbe rose - Steckt der Anzug in der Krise? Das ist die neue Mode bei Anzügen!


Was macht den Anzugmode 2020 legerer?
Der Zweireiher hat derzeit den Vorzug vor dem Einreiher, der lange in Mode war. Zweireiher wirken eleganter. Die neue Lässigkeit zeigt sich daran, dass der Anzug nun auch offen getragen werden darf. Nur beleibtere Männer sollten das vermeiden.

Wer das Anzugsakko offen trägt, erhält automatisch eine breitere Silhouette. Die Körpergröße wird dadurch gefühlt reduziert. Im geschlossenen Zweireiher wirkt der beleibte Mann hingegen automatisch schlanker und größer. Die Blicklenkung ist eine geschicktere, insbesondere, wenn der Anzug eine ausgezeichnete Passform hat. Im Anzug eine gute Figur zu machen, ist für jeden Mann möglich. Nachlässigkeit bei der Wahl des Outfits ist der folgenschwerste Fauxpas, der in der Männermode möglich ist.

Die Anzughose wird im Winter 2020 etwas schmaler. Sie darf aber nicht eng sitzen. Nadelstreifen, kleine Karos oder monochrome Farben dominieren die Anzugmode. Schwarz und Dunkelblau sind klassische Anzugfarben. Diese trägt der Mann zwar weiterhin, aber nur zu formellen Anlässen.

Jeder gut gekleidete Mann, der neue Modetrends mitgehen möchte, hat mindestens einen zweireihigen Nadelstreifenanzug im Schrank. Der klassische Look wird bei formellen Anlässen weiterhin durch die Kombination aus Hemd und Krawatte ergänzt. Neu ist aber, dass auch Rollkragenshirts, Polohemden und Rundhalsshirts in passenden Farben erlaubt sind. Wer den neuen Trend zum grobmaschigen Pullover mit Sakko mitmachen möchte, sollte den Pullover körpernah wählen.

Detailreiches Fine-Tuning beim Anzugklassiker
Neben dem schwarzen oder dunkelblauen Anzug sind auch hell- oder dunkelgraue, taupefarbene Anzüge angesagt.

Der Sakko ist 2020 wieder etwas länger. Die im Winter darüber getragene Jacke sollte also Parka-Länge haben oder ein Herrenmantel sein. Ein wichtiges Detail am modischen Sakko ist das Revers. Bei einem Zweireiher sollte das Revers mit den Spitzen nach oben zeigen. Ein guter Mix aus klassischen und neuen Details rundet den angesagten Look ab. Der klassische Anzug wird heute immer öfter mit kragenlosen Hemden, lässigen Polos oder dem Layering-Look kombiniert. Das Oberhemd bleibt den formelleren Angelegenheiten vorbehalten.

Passend sind hochwertige Lederschuhe im Derby-Look, als Monk mit Schnallen oder als halbhoher Chelsea-Boot. Die Schuhsohlen dürfen derzeit markante Dicke aufweisen. Sie können durch ihr Volumen mehr Körpergröße dazu schummeln.

Die wichtigen Anzugtrends in Kürze
Krise hin, Krise her: Der Anzug ist und bleibt der Klassiker in der Männermode. Er wird jedoch durch etwas legerere Kombinationen aufgefrischt und in einem zeitgemäßeren Stil getragen.

• Das zweireihige Sakko darf 2020 weiter geschnitten sein
• Es darf offen getragen werden
• Die Anzughose ist schlanker geschnitten, sollte aber nicht eng anliegen
• Weiter geschnittene Hosen sollten Bundfalten und Umschlag haben
• Die Anzugfarben Schwarz und Dunkelblau sind Klassiker. Angesagt sind aber sämtliche Graunoten, sowie Taupe oder Beige.
• Nadelstreifen-Anzüge und Anzüge mit kleinen Karos liegen im Trend
• Als Alternative zum Oberhemd dürfen auch Polohemden, dünne Rollkragenpullover oder Grobstrickpullover unter dem Sakko getragen werden
• Sneaker plus Anzug sind out. Stattdessen punkten Derby-Schuhe, Chelsea-Boots und Monks.

GD Star Rating
loading...
Steckt der Anzug in der Krise? Das ist die neue Mode bei Anzügen!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.