Uhren

Omega Classic Seamaster: 50 Jahre James Bond

Omega Seamaster JB50 - Omega Classic Seamaster: 50 Jahre James Bond

© Omega

In diesem Jahr kommt mit „Skyfall“ nicht nur der 23. James Bond Film in unsere Kinos, der britische Geheimagent feiert zudem sein 50-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass hat Omega seine Luxusuhr Classic Seamaster in einer speziellen James Bond Edition auf den Markt gebracht. Es ist nämlich genau dieses Uhrenmodell, das 007 seit dem Film „Goldeneye“ begleitet.

Das Gehäuse und das Armband bestehen aus Edelstahl und die Lünetteringe aus Keramik verfügen über eine Taucherskala in mattem Chromnitrid. Eine Ausnahme dabei bilden die Zahl 50, die anlässlich des Jubiläums in Rot gehalten ist.

Auf dem schwarzen Zifferblatt findet man ein 007-Monogramm. Auf dem verschraubten Gehäuseboden des zertifizierten Chronometers prangt ein eingravierter Pistolenlauf und auf dem Rotor eine Pistolenkugel. In der Sonderedition sind zwei Modelle zu erhalten: Zum einen eine mit einem Durchmesser von 41 mm mit 11 applizierten Indizes und eine mit einem Durchmesser von 36,25 mm, die mit 10 Indizes und einem Diamantindex bei 7 Uhr überzeugt.

Das 41-mm-Modell ist auf eine Zahl von 11.007 Exemplaren und das 36,25-mm-Modell auf 3.007 Stücken limitiert. Wie immer bei der Omega Seamaster ist die Luxusuhr für Taucher zugeschnitten. So ist sie natürlich nicht nur bis auf 300 Meter wasserdicht, sondern verfügt über kleine Extras, die auch ganz im Sinne eines James Bond sein dürften. In der Auftauchphase entweichen zum Beispiel über ein Ventil Heliumatome, was für Berufstaucher in Taucherglocken enorm wichtig ist.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.