Reisen

Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds – Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland

nordengland 1080x790 - Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds -  Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland

Nordengland – fast unbekannt und deshalb voller Überraschungen

Man kennt Manchester – wahrscheinlich des Fußballs wegen – und natürlich Liverpool. Auch wegen des Fußballs, aber vielleicht eher, weil es jene Stadt ist, von der die legendären Beatles ihren Siegeszug um die Welt antraten. Aber Newcastle, Leeds, Hull? Städtenamen, die man schon einmal gehört hat, mit denen ein Europäer vom Kontinent jedoch in der Regel wenig verbindet. Völlig zu Unrecht, denn all diese Städte haben ihren Besuchern eine Menge zu bieten. Bauwerke und Traditionen aus langen Jahrhunderten, ein junge Kultur- und Clubszene. Und nicht zuletzt jede Menge sympathische Bewohner, die ihre Gäste mit Charme, Weltoffenheit und ein wenig typisch britischer Verschrobenheit empfangen. Allen Städten ist gemeinsam, das sie in Nordengland liegen. Jenem Teil der britischen Insel, der im Norden an Schottland angrenzt. Und der im 19. Jahrhundert zur Wiege der industrielle Revolution wurde.
Während Mitteleuropa noch stark von der Landwirtschaft geprägt war, wurde Nordengland zum Mittelpunkt des neuen Industriezeitalters. Bergbau und Hüttenwerke, Textilfabriken und Maschinenbau sorgten für allgemeinen Wohlstand und – wichtiger noch – für großes Selbstbewusstsein gegenüber der bis dahin alles dominierenden Metropole London. Auch wenn sich der große Industrieboom in der Mitte des letzten Jahrhunderts deutlich abkühlte, ist die Dynamik und Kraft der nordenglischen Städte ungebrochen. Eine Städtetour von Newcastle an der Nordseeküste über Manchester nach Liverpool an der Irischen See führt dich in faszinierende Städte, die dich an jedem Reisetag aufs Neue begeistern. Ein Abstecher nach Hull und Leeds wird diese Reise zu einem noch intensiveren Erlebnis machen.

newscastle 1024x684 - Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds -  Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland

Newcastle – wild, jung, und kreativ

Die ehemalige Industriestadt Newcastle – korrekt heißt sie übrigens Newcastle upon Tyne – hat wie keine andere Stadt Nordenglands einen nahezu radikalen Imagewandel geschafft. Wo früher Kohle und Stahl den Alltag prägten, hat sich heute eine kreative, junge Szene angesiedelt und die Stadt völlig verwandelt. Das pulsierende Herz von Newcastle ist das Stadtviertel Ouseburn, das sich zu beiden Zeiten des gleichnamigen Flüsschens erstreckt. In der Industrie-Architektur des 19.Jahrhunderts etablierten sich ein hippes Wohnviertel, eine vielfältige Club- und Kneipenkultur und eine dynamisch-junge Kunstszene. Unbedingt anschauen sollte man die „Biscuit Factory“, die für sich in Anspruch nimmt, die größte Galerie für Design, Kunst und Kunsthandwerk im Vereinigten Königreich zu sein. Ebenso verblüffend vielfältig präsentiert sich das Studio-Center „36 Lime Street“, die Keimzelle des kreativen Aufbruchs in Newcastle. Wenn du etwas Ruhe suchst, mache einen Besuch in der Ouseburn Farm, der idyllische Ort überrascht mit echtem Bauernhof-Feeling mitten in diesem sympathischen Viertel. Unweit davon beginnt die geheimnisvolle Unterwelt des Viktoria-Tunnels. Früher fuhren hier mit Kohle beladene Waggons, heute erzählt dir dort ein ortskundiger Guide viel Interessantes über die Stadtgeschichte.
Ein beliebter Treffpunkt am Wochenende ist der Markt am Quayside. Hier gibt es nahezu alles, was begehrenswert scheint oder tatsächlich auch ist – eine wahre Fundgrube für ein schönes Souvenir aus Nordengland. Da Newcastle direkt an der Nordsee liegt, kannst du die Gelegenheit nutzen, etwas Seeluft zu tanken. Etwas mehr als 10 Kilometer außerhalb liegt das malerische Küstendorf Tynemouth, wo es das beste Angebot an Fish and Chips in ganz England gibt.

manchester 1024x558 - Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds -  Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland

Manchester – eine charmante Großstadt mit wechselvoller Geschichte

In dieser Stadt war man immer am Puls der Zeit. Die ersten Dampfmaschinen machten Manchester einst zum weltweit wichtigsten Standort der Textilindustrie. Der Mathematiker Alan Turing legte an der University of Manchester mit dem ersten Computer den Grundstein für die digitale Welt. Die Band Oasis begann hier ihren steilen Aufstieg und machte deutlich, das die Seele des Britpop nicht nur in Liverpool zu Hause ist. Das Stadtbild von Manchester ist eine faszinierende Mischung aus industriellem Erbe und moderner avantgardistischer Architektur. Der besonderen Charme von Manchester zeigt sich auf Schritt und Tritt, wenn du dich einfach durch die Stadt treiben lässt. Eine Alternative dazu ist die App „Manchester Walking Tour“, die dich mit sachlichen Informationen und netten Anekdoten zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten führt. Zu den „stillen“ Attraktionen der Stadt zählen ihre prächtigen Bibliotheken. Besonders die „John Rylands Library“ in der University of Manchester lohnt einen ausführlichen Besuch. Der zweistöckige Lesesaal in dem viktorianisch-neogotischen Gebäude wirkt wie eine riesige Kathedrale.
Ein sehenswerter Kontrast dazu ist der extravagante Bau des Imperial War Museum North des renommierten Architekt Daniel Libeskind. Das Museum dokumentiert die facettenreiche Militärgeschichte Englands. Ebenso spektakulär ist die Architektur des Kulturzentrums The Lowry in den Salford Quays. Das Gebäude erinnert an ein Schiff und beherbergt mehrere Bühnen, zahlreiche Galerien, Shops und originelle Cafés. Wer mag kann im nahe liegenden Old Trafford eine Tour durch das legendäre Stadion buchen und die 130-jährige Geschichtes des englischen Fußballs hautnah erleben.

Den ereignisreichen Tag in Manchester kannst du am Nachmittag mit einem typisch britischen Tee im originellen Ambiente von „Richmonds Tea Room“ im Stadtzentrum ausklingen lassen. Oder du genießt im viktorianischen Pub „Marble Arch“ ein Bier aus Manchesters berühmter Marble Brewery. Dort serviert man auch so ungewöhnliche
Biere wie das Earl Grey IPA oder das Ginger Marble, dass von der „Vegetarian Society“ als das weltweit „Beste vegetarische Pint“ eingestuft wird.

liverpool 1024x685 - Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds -  Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland

Liverpool – Nabel der Pop-Musik und legendäre Fußball-Metropole

Ihre weltweite Bekanntheit verdankt die Stadt zweifellos dem Fußball und der Musik. Der FC Liverpool ist einer der legendärsten Fußballclubs im United Kingdom, der in guten und in schlechten Zeiten seine Fans begeistert. Solltest du dazugehören, plane unbedingt einen Besuch im berühmten Stadion an der Anfield Road ein. Wie bedeutet die Beatles für Liverpool sind, macht der Name des Flughafens deutlich. Seit 2002, genau vierzig Jahre nach deren ersten Hit „Love Me Do“, wurde der internationale Flughafen in John Lennon Airport umbenannt. Einen tiefen Einblick in das Leben der „Fab Four“ vermittelt das Dokumentations-Center „The Beatles Story“ an den Albert Docks. Wenn du ohne Besuchermassen etwas Beatles Feeling genießen möchtest, fahre zur 4 Meilen entfernten Penny Lane. John Lennon und Paul McCartney sind dort aufgewachsen und haben der Straße mit dem gleichnamigen Hit ein musikalisches Denkmal gesetzt.
In den ehemaligen Docks hat auch das Museum Tate Liverpool eine Heimat gefunden. Die Dependance des weltberühmten Londoner Museums beeindruckt mit einer umfassenden Sammlung aus allen Kunstepochen und einem Museums-Café, das selbst wie ein modernes Kunstwerk wirkt. Als Wahrzeichen von Liverpool gilt das Gebäudeensemble der Three Graces am Pier Head. Es besteht aus den drei ungewöhnlich eindrucksvollen Gebäuden Royal Liver Building, Cunard Building und Harbour Port Building, die zusammen mit dem gesamten Hafenviertel zum Weltkulturerbe der UNESCO gezählt werden.

Für das leibliche Wohl bietet Liverpool eine kaum übersehbare Fülle an Pubs, Clubs und Restaurants. Für Snack-Pause beim Sightseeing bietet das Restaurant im Maritime Museum nicht nur ein schönes Ambiente, sondern auch eine Menge Infos über die Seefahrer-Nation England. Beim Dinner im 34. Stockwerk des West Towers liegt dir Liverpool zu Füßen. Es ist nicht unbedingt günstig, aber der atemberaubenden 360° Ausblick lohnt die Investition. Nicht fehlen sollte ein Drink im berühmten Cavern Club. Vor mehr als 60 Jahren begann dort die Karriere der Beatles und noch immer spürt man den besonderen Spirit der Zeit des legendären Liverpooler Mersey Beat.

hull 1024x576 - Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds -  Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland

Hull – die maritime Stadt

Die Hafenstadt Hull, der korrekte Name lautet Kingston upon Hull, begeistert durch die historische Altstadt mit zahlreichen Gebäuden, die in der georgianischen und in der edwardianischen Zeit entstanden sind. Eine schöne Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen ist es, dem „Larkin Trail“ zu folgen. Die Route folgt Stationen aus dem Leben der Dichters Philip Larkins, der in Hull lebte und der Stadt ein literarisches Denkmal gesetzt hat. Kingston upon Hull wird dir besonders gefallen, wenn du dich für das Meer und die Seefahrt interessierst. Das Maritime Museum in den Victorian Dock Offices am Queen Victoria Square gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte der englischen Nautik und Schifffahrt. Auch das Gebäude selbst ist sehr sehenswert. Tief in das Wasser geht es im „The Deep“, einem spannenden Meeresaquarium, das als weltweit einziges „Submarium“ gilt. In dem riesigen Tank mit mehr als 2,5 Millionen Liter Wasser leben sogar Haie. Als große Attraktion gelten die „very important penguins“ und es macht sehr viel Spaß, den sympathischen Tieren bei ihren kunstvollen Schwimmübungen zuzuschauen.

Die als Denkmal geschützten Hepworth Arkaden sind ein Shoppingcenter abseits der allgegenwärtigen Mainstream-Brands. Hier findest du authentische und originelle Shops mit einem typisch britischen und lokalen Fashion- und Lifestyle-Angebot. Für eine Pause in stimmungsvoller Umgebung ist der historische „Ye Olde White Harte Pub“ der richtige Platz. Hier wurde im 17. Jahrhundert englische Geschichte geschrieben.

Leeds – die Metropole der Region West Yorkshire

Bereits im Jahr 703 war Leeds eine bedeutender Handelsstadt, die gut 1.000 Jahre später zu einem der wichtigsten Zentren der industriellen Revolution wurde. Heute ist Leeds eine pulsierende Großstadt mit einer eindrucksvollen Hochhaus-Skyline. Gleich drei
Universitäten ziehen viele Studenten aus dem In- und Ausland an, die der Stadt zu einem jungen und sympathisch-bunten Flair verhelfen. Mitten im modernen Stadtbild begeistert das Victoria Quarter jeden Besucher mit seiner nostalgischen Atmosphäre und repräsentativen Bauten in vielen historischen Baustilen. Besonders attraktiv sind die prachtvollen viktorianischen Einkaufsarkaden mit einem wunderbaren Mix aus traditionsreichen Geschäften und aktuellen Stores.

leeds 1024x683 - Newcastle, Manchester, Liverpool, Leeds -  Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nordengland



Zu einem Stadtbummel sollte auch ein Besuch des Roundhay Park gehören, der mit idyllischen Teichen und üppigen tropischen Gärten zu den größten Parkanlagen Europas zählt. Im überdachten Kirkgate Market findet du wunderschöne, ehrwürdige Marktstände, die schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts von den gleichen Familien geführt werden. Es ist ein idealer Platz für eine Mittagspause, denn das Food- und Snack -Angebot bewegt sich auf einem hohen Niveau. Die kulinarische Szene von Leeds hat in ganz England einen herausragenden Ruf und veranstaltet jedes Jahr im Juni ein großes Food-Festival auf dem Millennium Square.

Wenn Sie jetzt Lust auf einen Trip nach Nordengland bekommen haben, helfen die Experten von Northern-Cities gerne weiter, wenn es um Hotelbuchungen oder Tickets für Events oder Ausflüge in Nordengland geht.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.