MS Balmoral: Titanic-Gedenkfahrt musste unterbrochen werden

Wie bereits berichtet ist vor wenigen Tagen das Luxus-Kreuzfahrtschiff „MS Balmoral“ in See gestochen um die Route der Titanic noch einmal abzufahren. Vor 100 Jahren sank bekanntlich der legendäre Luxusdampfer. Einige Passagiere gingen in Gewändern aus der damaligen Zeit an Bord, denn schließlich steht diese Gedenkkreuzfahrt ganz im Zeichen des Jahres 1912. Nun musste die luxuriöse Fahrt jedoch unterbrochen werden.

Ist es der Fluch der Titanic, wie in diesen Tagen so manche Reporter hochtrabend vermuten? Nein, ein Passagier wurde krank und musste daher vor der irischen Küste mit einem Hubschrauber von Bord gebracht werden. Die Fahrt kann inzwischen jedoch weitergehen und die Verantwortlichen hoffen, wie geplant in der Nacht vom 14. auf den 15. April genau an der Stelle sein zu können, wo einst die Titanic vor 100 Jahren sank.

Dort wird es dann Gedenkgottesdienste geben. Ansonsten genießen die Passagiere den Luxus an Bord. Es befinden sich übrigens genauso viele Gäste an Bord wie einst auch auf der Titanic, 1.309 an der Zahl. Die Tickets für diese einmalige Kreuzfahrt waren bereits zwei Jahre vorher ausverkauft.

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.