Reisen

Die 3 besten Hotels für Aktive

Sonnenalp Resort Spa Pool

Nur im Spa zu faulenzen, ist in diesen Hotels zwar wunderbar möglich – wäre aber eine echte Verschwendung. Der Connoisseur Circle wählte auch im Jahr 2021 die „besten Hotels Deutschlands“. Und diese drei haben es auf das Siegertreppchen in der Kategorie „Hotels für Aktive“ geschafft.

Hotels für Aktive Platz 1: Der Öschberghof

Am Rande der Stadt Donaueschingen in Baden-Württemberg wartet ein 5-Sterne Superior Resort auf anspruchsvolle Gäste, die einen aktiven Aufenthalt verbringen möchten: Der Öschberghof. Während die malerische Umgebung zum Wandern oder Biken einlädt, lassen die insgesamt drei verschiedenen Golfplätze des Hotels, gelegen in wunderschöner Parklandschaft, die Herzen von Golf-Liebhabern höherschlagen. Und nicht nur das – das Resort bietet eine eigene Golf Academy. Darüber hinaus können sich Sportbegeisterte im 550 qm großen Gym mit modernen Geräten auspowern. Entspannung bietet im Anschluss das 5.000 qm große Spa, Erfrischung der 25 m lange Indoor-Pool sowie ein beheizter Outdoor-Infinity-Pool. Kulinarisch kommen Gäste ebenfalls auf ihre Kosten, denn das zum Hotel zugehörige „ÖSCH NOIR“ ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet: Das Fine-Dining-Restaurant interpretiert Schwarzwälder Küche und kredenzt französische Speisen mit modernen Einflüssen.

Hotels für Aktive Platz 2: Sonnenalp Resort

Nachhaltigkeit und exzellenter Service: Das 5-Sterne Sonnenalp Resort in den Allgäuer Alpen trägt seine Gäste auf Händen. Seit über 100 Jahren in Familienhand, legt das Luxusdomizil seinen Fokus auf Familiensinn und menschliche Qualitäten statt auf Anonymität. Golf-Enthusiasten kommen voll auf ihre Kosten, denn mehrere Golfplätze sind in die malerische Natur eingebettet. In der kalten Zeit lockt die alpine Landschaft Wintersport-Begeisterte. Von Frühling bis Herbst können sich aktive Urlauber beim Wandern, Bergsteigen oder Tennis auspowern. Anschließend heißt es: Entspannen. Und zwar in der In- und Outdoor-Wohlfühloase, die über 20.000 qm misst. 14 Pools, darunter Felsen- und Whirlpools, Sonnendecks, ein lichtdurchfluteter Quellengarten, Behandlungsräume, Saunen, Fitnesscenter und vieles mehr lassen keine Wünsche offen. Kulinarische Genüsse vom Feinsten werden in dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant Silberdistel serviert. Gleichzeitig bietet das Restaurant einen Traumblick auf die Allgäuer Alpen.

Hotels für Aktive Platz 3: Hubertus Mountain Refugio Allgäu

„Slow down“ lautet das Motto des Hubertus Mountain Refugio Allgäu. Während die Landschaft je nach Jahreszeit zum Wintersport, Wandern oder Radfahren einlädt, bietet das Balderschwanger Hotel einen Ort der Ruhe und Entspannung. Ein ganzheitliches Wohlfühl- und Gesundheitskonzept, von Christa Traubel entwickelt, erdet Körper, Geist und Seele und weckt neue Lebensenergien. Achtsamkeit bei individueller Bewegungs- und Entspannungstherapie, begleitet von einem bewussten Ernährungsprogramm, stehen im Fokus des Resorts. Puristisch, aber gleichzeitig gemütlich und stylisch muten auch die Zimmer und Suiten an. Die Privatsphäre der Gäste ist dem Hubertus sehr wichtig. Köstliches „Slow Food“ wird daher in kleinen, familiären Stuben statt großen Speiseräumen serviert.

Immun-Retreats: Ein Reisetrend für Körper & Seele

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.