Dita in 3D

Dita von Teese verzaubert gerne mit ihren aufregenden Rundungen. Meist sind diese nur spärlich verhüllt. Doch dieses Mal präsentierte sie nicht nur ein fesselndes Kleid, sondern zugleich ein Outfit in innovativer 3D-Optik. Bei der Pressekonferenz im Ace Hotel zog sie damit die Blicke der Fotografen auf sich.

Der Designer Michael Schmidt und der Architekt Francis Bitonti schlossen sich zusammen, um ein Zusammenspiel aus Haute Couture und High Tech zu kreieren. Das Kleid wurde von dem 3D Druck-Versandhandel „Shapeways“ gefertigt. Das lange Nylon-Dress wurde mit einer speziellen Laser-Brenntechnik verarbeitet, welches als SLS (selective laser sintering) bekannt ist. Hierbei werden einzelne Schichten des Materials mittels der neuartigen Technologie zusammengeschweißt.

Die Struktur, die sich daraus ergibt, erinnert an ein Netz. Mit SLS erhält man Kleidung, die sich dem Körper perfekt anpasst und bei jeder Bewegung mitmacht. Zunächst wurde Ditas Körper eingescannt. Schließlich wurde ein Rendering auf der Grundlage des goldenen Schnitts vorgenommen. Daraus entstand ein Kleid, was sich in vollkommener Weise an den Körper schmiegt.

Doch dieses Kleid besticht nicht nur durch glänzendes Leder, sondern auch durch überwältigenden Glanz. Die Designer platzierten 12,000 Svarovski-Kristalle auf der Oberfläche. Shapeways konnte mit Dita von Teese ein charismatisches Testimonial gewinnen. Der Burlesque Star machte eine gute Figur in 3D und Glitzer.

[ More Information: Styleite ]

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar