Lincolns Opernglas wird versteigert

cc by fotopedia/ Believe Collective

cc by fotopedia/ Believe Collective

Am 14. April 1865 wurde der damalige US-Präsident Abraham Lincoln während einer Aufführung im Ford-Theater in Washington erschossen. Der Attentäter John Wilkes Booth drang in die Loge des Präsidenten ein und erschoss diesen aus kurzer Distanz. Das Opernglas, das Abraham Lincoln trug soll nun versteigert werden.

Laut des Auktionshauses Nate Sanders Auctions fand der Armee-Hauptmann James McCamly nach dem Attentat das schwarz-goldene Operngals auf der Straße als er half den Präsidenten aus dem Theater zu bringen. Dieses befand sich drei Generationen lang im Besitz der Familie McCamly bis es dann 1979 von Malcolm Forbes Sr., dem Erben des „Forbes Magazines“, gekauft wurde.

Das Opernglas soll nun am 30. April bei einer Online-Auktion versteigert werden. Experten schätzen den Wert dieses historischen Objekts auf 500.000 bis 700.000 Dollar. Abraham Lincoln zählt bis heute zu den wichtigsten Persönlichkeiten der amerikanischen Geschichte.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar