Queen Victoria: Königliche Unterwäsche für Rekordsumme versteigert

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Seit langem gelten unter Sammlern und Kennern private Gegenstände der englischen Königin Queen Victoria als interessante Objekte, die auf Auktionen regelmäßig Rekordsummen erzielen. Genau dies ist nun wieder geschehen, wobei das versteigerte Stück ziemlich pikant ist.

Das Auktionshaus Lyon & Turnbull im schottischen Edinburgh versteigerte Gegenstände aus dem Old Battersea House in London, das im Besitz der Forbes-Familie ist. Unter den Hammer kam so auch eine Unterhose von Queen Victoria, die sie in den 1860er Jahren getragen haben soll. Das Stück aus cremefarbener Seide ist knielang und würde heute wohl eher als „Liebestöter“ bezeichnet werden. Trotzdem zahlte ein anonymer Bieter stolze 9.375 Pfund (rund 11.000 Euro) für die königliche Unterwäsche. Damit erreicht das Objekt den dreifachen Wert des eigentlichen Schätzpreises.

In der Auktion kam desweiteren ein Gemälde unter den Hammer, dass Queen Victoria mit ihrem Diener John Brown zeigt. Dieses brachte 145.250 Pfund ein. 9.000 Pfund zahlte hingegen jemand für ein Bett aus dem Old Battersea House, in dem Liz Taylor während eines Aufenthalts genächtigt hatte.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar