Bulgari wird Teil des Luxusgüterkonzerns LVMH

cc by flickr/ scalleja

cc by flickr/ scalleja

Im Laufe der Jahre hat der Franzose Bernard Arnault eine große Luxusmarke nach der anderen gekauft und besitzt nun mit LVMH den größten Luxusgüterkonzern der Welt. So wird es wohl keinen wundern, dass er aktuell der reichste Europäer ist.

Zu LVMH gehören Marken wie Christian Dior, Louis Vuitton, Hennessey oder Moët-Chandon. Im letzten Jahr versuchte Arnault auch die Mehrheit bei Hermès zu bekommen, doch das scheiterte. Nun konnte er aber einen erneuten Erfolg verbuchen.

Der italienische Hersteller von Luxusschmuck und Luxusuhren, Bulgari, kann LVMH nicht mehr widerstehen und gehört in Zukunft ebenfalls zum französischen Imperium. LVMH übernimmt 50,4% an Bulgari von der Eigentümerfamilie.

Ihren Anteil erhalten die Bulgaris in Aktien, wodurch sie zum zweitgrößten Familienaktionär beim französischen Konzern werden. Hinzu kommen noch ein Sitz im Vorstand und zwei im Aufsichtsrat. Mal sehen, wie weit Arnault sein Imperium noch ausbauen kann und welche anderen Unternehmen sich ihm bald anschließen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar