Reisen

Makepeace Island: Luxusinsel von Richard Branson mieten

Richard Branson by wikimedia NASA - Makepeace Island: Luxusinsel von Richard Branson mieten

cc by wikimedia/ NASA

2007 kaufte sich der britische Milliardär Richard Branson die 9,2 Hektar große Insel vor der Küste Australiens und brachte sie gemeinsam mit einem Freund und Geschäftspartner auf Vordermann. Nur leider haben sie nach eigenen Angaben kaum mehr Zeit um ihre Tage in diesem kleinen Paradies, das sie auf den Namen Makepeace Island tauften, zu verbringen. Daher können nun auch betuchte Gäste die Insel mieten.

Makepeace Island hält, was ihr Name verspricht. Sie ist wirklich genauso wie sich wohl die meisten eine Privatinsel vorstellen: eine Lagune, ein Himmelbett unter Sternen, Häuser und Hütten im balinesischen Stil und dazu noch eine große Bar, ein Kino, Wellness-Möglichkeiten und und und.

Maximal 22 Gäste dürfen gleichzeitig auf die Insel. Für eine bis acht Personen kostet der Aufenthalt 7.900 australische Dollar (gut 6.000 Euro) und für 20 bis 22 Leute 14.990 australische Dollar (rund 11.300 Euro). Dafür hat man die Insel für sich und muss sie nicht mit anderen Touristen teilen. Übrigens ist es mit dem Boot nur 20 Minuten bis zum australischen Festland, also eine mehr als komfortable Lage.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Bibi 3. August 2011 um 22:56

    Luxus verkauft sich immer.

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.