Strava
Reisen

Eine Luxus-Campingreise mit dem Wohnmobil durch Süddeutschland

luxus wohnmobil 1080x720 - Eine Luxus-Campingreise mit dem Wohnmobil durch Süddeutschland

Spätestens seit der Corona-Pandemie erlebt der Campingurlaub in Deutschland eine Renaissance. Waren doch weite Flugreisen ins Urlaubsparadies nach Übersee so gut wie ausgeschlossen. Zwangsläufig musste man sich auf heimisches Terrain begeben. Viele nutzten die Möglichkeit, die schönsten Ecken der Republik mit dem Wohnmobil zu erkunden.

Bis heute hat sich dieser Trend gehalten. Camping hat dabei seinen archaischen Ruf weitestgehend abgelegt. Die Campingplatzbetreiber haben sich auf die betuchte Klientel eingestellt und bedienen zunehmend das Luxussegment (Glamping). Wir waren in Süddeutschland unterwegs und haben einige 5-Sterne-Campingplätze besucht.

Auf deutschen Straßen mit dem Wohnmobil unterwegs

Deutschland mit seinem gut ausgebauten Straßennetz und seinen wunderschönen Landschaften ist prädestiniert für einen Luxusurlaub im Wohnmobil. Um im voluminösen Gefährt unfallfrei unterwegs zu sein, haben wir uns vorher etwas Fahrpraxis zugelegt.

Auf der Reise selbst gelten die üblichen Verkehrsregeln. Zu beachten ist, dass die StVO für Wohnmobile sich nach dem Gewicht des Fahrzeugs richtet. Wohnmobile mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht werden dabei als Pkw behandelt. Für alle Fahrzeuge, die schwerer sind, bedarf es der Fahrerlaubnis C oder C1. Für die Reise deckten wir uns mit den folgenden Utensilien ein:

  • Wetterfeste Kleidung
  • Einige haltbare Lebensmittel für den Notfall
  • Bücher, Spiele, Kamera, Musikinstrumente und Sportausrüstung
  • Die wichtigsten Hygieneartikel
glamping luxus wohnmobil 819x1024 - Eine Luxus-Campingreise mit dem Wohnmobil durch Süddeutschland
Reisen im Luxus-Wohnmobil – den Morgenkaffee mit Blick auf die Alpengipfel genießen! 

Glampingreise vom Allgäu auf die Schwäbische Alb

In München-Bogenhausen mieten wir einen Camper und begeben uns auf die Fahrt Richtung Starnberg, vorbei an den prachtvollen Villen, die sich am gleichnamigen See wie an einer Perlenkette aneinanderreihen. Für die Reise zu unserem ersten Ziel durchqueren wir das malerische Allgäu und sind nach etwa 4 Stunden entspannter Fahrt am Ziel.

Hopfensee (Allgäu)

Der Campingplatz Hopfensee befindet sich in Familienbesitz und ist direkt am Seeufer gelegen. Die Eigentümer sind darauf bedacht, dass es uns an nichts fehlt. Der Platz beherbergt einen Supermarkt und ein Restaurant mit differenzierter Speisekarte.

Zudem stehen ein Fitnessraum, ein Tennisplatz und ein Skiraum zur Verfügung. Außerdem lädt der ausgedehnte Spa-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine zum Entspannen ein. Auf einem Tagesausflug haben wir Gelegenheit wahrgenommen, das nahegelegene Schloss Neuschwanstein zu besichtigen.

Wirthshof Camping & Hotel am Bodensee

Als nächstes Ziel steuern wir das bekannte Wirthshof-Resort an, das in der Nähe der Meersburg (Bodensee) gelegen ist. Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden und führt uns am Nordufer des “Schwäbischen Meeres” vorbei. Die freundlichen Besitzer empfangen uns mit einer deftigen Mahlzeit in der “Futterluke”. Im zugehörigen Hotel besuchen wir die Sauna und buchen eine Massage zur Entspannung.

Die Campinganlage ist kinderfreundlich, wovon unter anderem ein Netztunnel, eine riesige Rutsche und eine Minigolfanlage ein eindrucksvolles Zeugnis ablegen. Auch Hunde sind erlaubt. Neben einem beheizten Freibad und diversen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung umfasst das Angebot Pilates, Yoga und einen „Reaktiv-Walking-Parcours“.

Schwarzwälder Hof

Unser nächstes Ziel erreichen wir Richtung Breisgau nach einer vierstündigen Fahrt, die über die südlichen Pässe des Schwarzwaldes führt. Die Spa-Abteilung des Schwarzwälder Hofes lässt keine unserer Wünsche offen. Rund um den Campingplatz ist ein ausgedehntes Wander- und Radwegenetz angelegt und Bauernmärkte bieten ihre Spezialitäten feil.

Für Tagesausflüge laden der Schwarzwald und die nahe gelegenen Vogesen ein, wo die prädestinierte Elsässer Küche für unser leibliches Wohl sorgt. Beim Besuch der Freiburger Altstadt genießen wir die Spitzenweine der Region. Überdies klettern wir die unzähligen Stufen des Freiburger Münsters hoch, das im 16. Jahrhundert fertiggestellt wurde und den Bischofssitz des Erzbistums Freiburg beherbergt.

Baumhaushotel in Rosenberg (Schwäbische Alb)

Schweren Herzens verabschieden wir uns und durchqueren in einer fünfstündigen Fahrt die Schwäbische Alb, um in Rosenberg einen 5-Sterne-Campingplatz der besonderen Art kennenzulernen, der direkt an den Jakobsweg grenzt. Es geht etwas rustikaler zu und eine Spa-Anlage sucht man im tiefen Wald vergebens. Dafür geht in einer komfortablen Hütte mitten in den Baumwipfeln die Seele auf.

Weitere Sanitäranlagen befinden sich in direkter Umgebung der luxuriösen Behausung. Essen und Getränke werden angeliefert und mit Seilzügen in die Baumwipfel transportiert. Als Alternative befindet sich ein Gasthaus in etwa 500 Meter Entfernung. Südlich des Campingplatzes besuchen wir einige Tage lang drei malerische Badeseen. Leider ist die Zeit begrenzt und nach drei Wochen Luxus-Camping-Abenteuer kehren wir in die reale Welt in die bayerische Hauptstadt zurück.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.