Strava
Reisen

Die 7 besten Reiseziele in Skandinavien

beste reiseziele skandinavien ferienhaus 1080x810 - Die 7 besten Reiseziele in Skandinavien

Du liebst den hohen Norden mit seiner vielfach unberührten Natur, magischen Landschaften und einer unvergleichlichen Tierwelt? Doch Skandinavien hat noch weitaus mehr zu bieten. Welche Highlights du dir in Schweden, Dänemark und Finnland nicht entgehen lassen solltest, erfährst du in folgendem Artikel. 

Skandinavische Hauptstädte: Eine schöner als die andere
Egal ob Helsinki in Finnland oder Kopenhagen in Dänemark: Skandinavische Hauptstädte haben ihren ganz eigenen Reiz und sind definitiv einen Besuch wert. Kopenhagen beispielsweise ist als eine der lebenswertesten Städte in Europa bekannt. Egal ob für einen Kurztrip oder einen längeren Besuch: Kopenhagen hat einige lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten zählt der Vergnügungspark Tivoli ebenso wie die von Hans Christian Andersen inspirierte Kleine Meerjungfrau. 

In Helsinki, Finnlands Hauptstadt direkt am Meer, empfehlen wir dir vor allem einen Besuch der Insel Seurasaari. Dieses riesige Freilichtmuseum wird dich begeistern, denn hier erfährst du viel über das traditionelle finnische Leben. 

Hast du gewusst, dass Reykjavík die nördlichste Hauptstadt Europas ist? Doch nicht nur aus diesem Grund lohnt ein Besuch hier in Island. Reykjavík ist eine junge und designorientierte Stadt und steht damit im Gegensatz zu den anderen Highlights, die dich in Island erwarten. Besonders die Naturphänomene sind es, welche einen Islandurlaub so besonders machen. Gletscher und Geysire wirst du in Island ebenso erleben können wie Wasserfälle, heiße Quellen und Vulkane. 

Island: Diese Sehenswürdigkeiten solltest du dir nicht entgehen lassen
Wie bereits erwähnt, ist es vor allem die einzigartige Natur, die einen Aufenthalt in Island so unvergesslich macht. Hier kannst du über einsame Lavafelder wandern, beeindruckende Sonnenuntergänge und spektakuläre Wasserfälle erleben. Die Blue Lagoon, der Vulkan Fagradalsfjall und die Halbinsel Snaefellsnes sind nur einige von unzähligen Highlights, die du in Island unbedingt erleben musst. Vor den Küsten Islands leben mehr als 20 Walarten; vom eher kleinen Schweinswal bis hin zum riesigen Blauwal. Das Whale Watching zählt somit zu einer der beliebtesten Aktivitäten in Island. Im starken Kontrast zu diesen ganzen Naturhighlights steht die Hauptstadt Reykjavík, denn hier kannst du tatsächlich gut Party machen. In der Innenstadt findest du unzählige Restaurants, Bars und Cafés. Eine bunte Mischung aus einheimischen und fremden Gästen sorgt hier dafür, dass es nie langweilig wird und du immer einen Gesprächspartner findest. Manche Bars schließen in Island erst um 4 Uhr morgens. Die Besonderheit: Wenn du dann aus der Bar kommst, ist es in den Sommermonaten noch taghell.

Polarlichter: Das Highlight in Skandinavien
Für viele Urlauber sind sie der einzige Grund, überhaupt nach Skandinavien zu reisen. Wenn du sie selbst schon einmal gesehen hast, wirst du wissen, warum: Die Polarlichter sind das schönste Naturschauspiel, was dir Skandinavien zu bieten hat. Erleben kannst du sie nicht nur in Island, sondern auch in den nördlichen Landstrichen von Schweden, Finnland und Norwegen. Möchtest du unbedingt einmal die Polarlichter erleben, empfehlen wir dir einen Skandinavien-Aufenthalt zwischen September und März. 

Rundreise durch Norwegen: Fjorde und mehr
Norwegen ist bekannt als das Land der Fjorde, doch bietet das Land noch sehr viel mehr Sehenswürdigkeiten. Während einer Rundreise mit dem Auto wirst du ein Highlight nach dem anderen entdecken. Neben den unzähligen Fjorden sind es die eindrucksvollen Panoramen, die an vielen Stellen zu einem Halt einladen. Plane daher deine Norwegen Rundreise genau und wähle die Distanzen lieber ein wenig kürzer. Die Hauptstadt Oslo solltest du in deine Routenplanung ebenso aufnehmen wie den Geiranger Fjord und die Stadt Bergen mit dem bunten Viertel Bryggen. In Norwegen gibt es unzählige Landschaftsrouten, die dir besonders tolle Ausblicke garantieren. Doch Vorsicht: Die Straßen sind hier teilweise sehr eng und kurvenreich!

Åland Inseln: Ruhe und Gelassenheit pur
Die typisch skandinavische Mentalität wird dir an vielen Orten in Skandinavien auffallen, auf den Åland Inseln aber ist sie besonders präsent. Diese zu Finnland gehörende Inselgruppe besteht aus mehr als 6.000 Inseln, von denen allerdings nur 60 bewohnt sind. Sowohl von Stockholm als auch von Helsinki aus kannst du die Åland Inseln bequem mit der Fähre erreichen. Wenn du dich einmal wie Robinson Crusoe fühlen und auf einer einsamen Insel Urlaub machen möchtest, kannst du das auf einer der unbewohnten Inseln perfekt tun. Natürlich gibt es aber auch Hotels und viele hübsche Campingplätze. Das Schöne an den Åland Inseln: Egal wo du dich befindest; das Meer ist immer in Sichtweite. Doch die Inselgruppe hat noch zahlreiche weitere Highlights zu bieten: Im Åländischen Museum für Fotografie befindet sich zum Beispiel die größte Fotografie-Sammlung Skandinaviens. 

Faröer-Inseln: Perfekt für Outdoorerlebnisse
Ebenfalls zu Skandinavien zählen die Faröer-Inseln. Direkt zwischen Island und Norwegen gelegen, sind sie so klein, dass sie auf der Landkarte kaum auffallen. Dennoch ist auch dieses Archipel unbedingt einen Besuch wert. Wenn du Island magst, wird dich auch die Landschaft auf den Faröer-Inseln begeistern. Ähnlich wie auf Island findest du auch hier imposante Gletscher und Wasserfälle. Hast du gewusst, dass Faröer wörtlich übersetzt Schafsinseln bedeutet? Tatsächlich gibt es hier doppelt so viel Schafe wie Menschen. Suchst du also ein Reiseziel in Skandinavien abseits der ausgetretenen Pfade, bist du hier richtig. Dennoch wächst auch auf Faröer der Tourismus stetig. Ebenso sind die Inseln perfekt für dich geeignet, wenn du Outdoorerlebnisse planst. Kajak fahren, Wandern oder Surfen in rauer Natur und unbeständiger See – das alles und noch viel mehr ist auf den Faröer Inseln möglich. 

luxus wellness - Die 7 besten Reiseziele in Skandinavien

Luxuriös übernachten in Skandinavien

In Skandinavien gibt es unzählige Möglichkeiten, auf Campingplätzen zu übernachten und eins mit der Natur zu werden. Du magst es luxuriöser als beim Glamping? Kein Problem, denn auch in Skandinavien kannst du natürlich in traumhaften Ferienhäusern übernachten. Egal ob mit privatem Strandzugang, eigener Sauna oder besonders großem Spielbereich für Kinder – bei Ferienhäusern in Skandinavien kann man sich immer auf den guten Geschmack bei Architektur und Einrichtung verlassen. Nicht umsonst ist der Skandi-Wohnstil auch bei uns so populär.

Sind Ferienhäuser oder die Lagerfeuerromantik des Campings nichts für dich, empfehlen wir dir in einem klassischen Luxushotel wie dem Dragsholm Slot in Dänemark. Hier wohnst du in einem echten Schloss und einem herrschaftlichen Ambiente. Das Lydmar Hotel in Stockholm, Skandinaviens größter Stadt, ist eine weitere luxuriöse Unterkunft, die keine Wünsche offen lässt. Planst du deine Ferien in Island, können wir dir das Ion Adventure Hotel ans Herz legen, denn es ist ein perfekter Ausgangspunkt für deine Exkursionen. Auch das „The Retreat“ nahe der Blue Lagoon ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Du möchtest auf Wellness in deinem Skandinavien-Urlaub nicht verzichten? Dann bist du in diesem Hotel mit 62 atemberaubenden Suiten und einem unvergleichlichen Spabereich genau richtig. 

Du suchst eine Übernachtungsmöglichkeit, von der du später noch deinen Enkelkindern erzählen wirst? Dann buche deinen Aufenthalt in einem Eishotel. Ein schönes Beispiel ist das Icehotel im Norden von Schweden. Hierbei handelt es sich um das erste und größte Hotel weltweit, das komplett aus Schnee und Eis errichtet wurde. Doch keine Angst: Kälter als minus 5 Grad Celsius wird es in deiner winterlichen Unterkunft nicht. Zudem bekommst du natürlich eine umfassende Einweisung und einen warmen Schlafsack für das Hotel, das jedes Jahr im November neu errichtet wird. 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.