Boote Technik

Blohm & Voss plant eine Luxus-Forschungsyacht

Irgendwie erinnert einen das Ganze unfreiwillig an Wes Andersons Film „Die Tiefseetaucher“, denn Blohm & Voss planen ernsthaft den Bau einer Luxus-Forschungsyacht der Extraklasse. Wer am Ende darauf forschen soll ist allerdings unklar.

Das Modell sieht vor, dass die 120 Meter lange Yacht von einem Twin-Diesel-Motor angetrieben wird, der das Schiff maximal auf 18,5 Knoten beschleunigen soll. Sie bietet natürlich etlichen Platz für alle nur erdenklichen Forschungsgegenständen und die passende Ausrüstung, von einem Wasserflugzeug, über ein Amphibienfahrzeug bis hin zu einem U-Boot ist alles mit dabei. Ach ja, zwei Hubschrauberlandeplätze sind natürlich auch mit eingeplant…

Und wenn die Wissenschaftler sich von dem ganzen forschen mal erholen müssen, finden sie an Bord reichlich Möglichkeiten zur Entspannung: Neben einem Jacuzzi am Schiffsbug gibt es noch einen Massageraum und ein Fitnessstudio. Danach trifft man sich einfach in der großen Lounge, von wo aus man einen beeindruckenden 180°-Blick hat.

Unter dem Brückendeck „haust“ der Besitzer in einer großzügigen Doppelsuite mit zwei Badezimmern. Allen weiteren Gästen stehen sechs Kabinen und zwei VIP-Suiten zur Verfügung. In diesem Bereich befinden sich eine weitere Lounge, der Essbereich und etliche Balkone. Ein Highlight ist wohl der Aussichtspunkt im ganz vorderen Teil des Bugs, der sich 8,5 Meter über dem Wasser befindet.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.