Milliardärsfamilie Reimann: Luxus im Hintergrund

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Verfolgt man die Medien so könnte man meinen, man kennt die Reichen und Mächtigen, die in Wirtschaft und Politik den Ton angeben, doch genau diese Annahme ist in der Regel falsch. Die meisten „Strippenzieher“ bleiben gerne dezent im Hintergrund. Einer von ihnen ist eindeutig die Mannheimer Milliardärsfamilie Reimann, über die man in diesen Tagen ausnahmsweise Mal einige Berichte in den Medien findet. Dies hat jedoch eher Seltenheitswert.

Grund für die Berichte ist, dass das Familienimperium offenbar plant, den Kosmetikgiganten Avon zu schlucken. Die Firmengeschichte der Familie Reimann geht bis in die 1850er Jahre zurück. Damals gründete der Chemiker Ludwig Reimann zusammen mit dem Fabrikanten Adam Benckiser ein Chemieunternehmen in Ludwigshafen. Bestehen blieb bis heute die Finanzholding Joh. A. Benckiser.

Die britische Firma Reckitt Benckiser, deren Großaktionär die Familie Reimann ist, ist verantwortlich für Marken wie Sagrotan, Calgon oder auch Durex Kondome. Zusätzlich gehört zum Imperium der Reimanns unter anderem der US-Multi Coty. Das Kosmetikunternehmen vertreibt unter anderem die Produkte von großen Namen wie Lady Gaga, Beyoncé, Lagerfeld, adidas oder Calvin Klein.

Die Holding Labelux wäre ebenfalls zu erwähnen, die mehrere Modefirmen unter ihrem Dach zusammenfasst. Hier wären zum Beispiel die Nobelschuhmarken Bally oder Jimmy Choo zu nennen. Nun soll also wohl auch bald Avon zum Imperium der deutschen Familie gehören, die mit einem geschätzten Vermögen von acht Milliarden Euro zu den reichsten Unternehmerfamilien Deutschlands zählen. Doch wer kennt schon den Namen Reimann? ;-)

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar