Strava
Reisen

Ostsee-Reisebericht: Kaiserhof Heringsdorf (Usedom)

hotel kaiserhof usedom heringsdorf zimmer meerblick balkon terrasse 1080x720 - Ostsee-Reisebericht: Kaiserhof Heringsdorf (Usedom)

Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck nennt man auch die Kaiserbäder, weil hier dereinst die deutschen Kaiser mit ihren Familien, der Adel und gutbetuchte Bürger die Sommerfrische verbrachten. Da ist es nur konsequent bei einem Urlaub auf der schönen Ostseeinsel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern im Kaiserhof zu nächtigen. Das habe ich bislang zweimal getan und war jedes Mal begeistert. Einmal verbrachte auch ich die Sommerfrische in Heringsdorf. Viele andere Urlauber taten das ebenfalls, aber im luxuriösen und angenehm unaufgeregten Refugium des schönen Hotels kam ich dennoch zur Ruhe. Ein anderes Mal war ich im Januar auf der Insel. Da fand ich Ruhe und Beschaulichkeit nicht nur im Hotel Kaiserhof, sondern auch am breiten Strand, in den Dünen und auf der gesamten Insel.

Heringsdorf ist das östlichste der kaiserlichen Bäder. Das Gemeindegebiet grenzt direkt an Polen. Das attraktive Seebad punktet mit der traditionellen und typischen Bäderarchitektur, reetgedeckten Häusern, einer schönen Seepromenade mit Seebrücke und dem ersten Kur- und Heilwald Europas. Die Seebrücke Heringsdorf ist mit einer Länge von 508 Metern die längste Deutschlands. Eine Vorgängerbrücke wurde im späten 19. Jahrhundert als Kaiser-Wilhelm-Brücke eingeweiht, brannte aber in den 1950er Jahren ab. Die neue Seebrücke wurde im Jahr 1995 errichtet und lädt heute mit seinem Restaurant und teils überdachten Passagen zu sehnsuchtsvollen Blicken übers Meer und zum Bummeln ein. Den besten Blick auf Heringsdorf hat man übrigens von der alten Ahlbecker Seebrücke, die 1999 als Kulisse für Loriots Kultfilm „Papa ante Portas“ diente. 

Der weiße Strand ist hier und in den benachbarten Kaiserbädern im Durchschnitt 40 Meter breit. Er ist anders als auf Sylt auch jederzeit ohne Taxe betretbar. Interessant auf Usedom ist durchaus auch das Hinterland mit dem Achterwasser und verwunschenen kleineren Ortschaften. Wassersportler kommen hier überall auf ihre Kosten, für mich auch ein Grund, dieses Reiseziel zu testen. Der Kaiserhof als Domizil wurde mir von Freunden empfohlen. Usedom besitzt übrigens auch einen eigenen Flughafen, sodass eine schnelle Anreise jederzeit möglich ist. Neben Charterflügen gibt es direkte Linienflüge von München, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Dortmund zum von Heringsdorf etwa 15 Kilometer entfernten Flughafen, aber auch von Zürich, Bern, Wien und Warschau.

Kaiserbäder auf Usedom: Auf den Spuren von Adel und Kunst

Heringsdorf und Usedom blicken auf eine bewegte Geschichte zurück, die auf Radtouren, Wanderungen und Spaziergängen zu ergründen sich lohnt. Im 17. Jahrhundert geriet die Insel unter schwedischen Besitz. Nach dem Frieden von Stockholm wurde sie 1720 Preußen zugeschlagen. Ihre Geschichte wurde auch von der Familie von Bülow geprägt, die das Rittergut Gothen erwarben und im Jahr 1825 das Weiße Schloss auf dem Hügel Kulm als erstes Gästequartier errichtete. Vielleicht war das auch ein Grund, warum Vicco von Bülow alias Loriot auf der Insel einen Teil seines Films drehte. Der Kronprinz und spätere König Friedrich Wilhelm IV. soll den Namen Heringsdorf vorgeschlagen haben.

Auf Usedom bewegt man sich aber nicht nur auf den Spuren von deutschen Königen und europäischem Adel, sondern auch auf denen berühmter Künstler, die sich immer wieder von der einzigartigen Landschaft angezogen fühlten und inspirieren ließen. Zu ihnen zählten die Maler Caspar David Friedrich, Otto Niemeyer-Holstein, Philipp Otto Runge und Lyonel Feininger sowie die Schriftsteller Theodor Fontane, Thomas Mann und Kurt Tucholsky.

Der Kaiserhof in bester Lage in Heringsdorf

In Heringsdorf und auf der ganzen Insel Usedom erwarten einen also spannende Dinge und schöne Landschaften. Besonders genießen lässt sich das alles natürlich nur, wenn das Quartier und der Service stimmen. Das Hotel Kaiserhof und seine kompetenten Mitarbeiter versuchen wirklich, einem den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Das 4 Sterne Superior Hotel zeichnet sich schon mal durch seine einzigartige Lage direkt an der Strandpromenade und unweit der Seebrücke aus. Damit ist das Haus ein idealer Ausgangspunkt für erholsame Spaziergänge am Strand, Bummeln auf der Promenade und Ausflüge ins Hinterland. Der Gothensee und der Schloonsee, die auch im Sommer nicht überlaufen sind, liegen gerade mal einen Kilometer vom Hotel entfernt.

Im Hotel Kaiserhof herrscht eine helle, ruhige, großzügige und freundliche Atmosphäre. Die charmanten Zimmer sind modern sowie individuell eingerichtet und verfügen meist über einen Balkon, viele sogar mit Blick aufs Meer. Alles wirkt frisch, sauber und nordisch, so dass man ganz auf die Umgebung eingestimmt wird. Die eleganten Zimmer sind hochmodern ausgestattet. Sie verfügen neben Betten, Schränken, Stühlen und Schreibtischen auch über gemütliche Sitzgruppen mit Tischen. Modernste und funktionale Technik sowie kostenfreie Internetnutzung via WLAN darf man ebenfalls erwarten.

Wer gut speisen möchte, muss das Hotel Kaiserhof nicht verlassen. Im Restaurant Palmengarten, das in der Saison von 9 bis 20 Uhr geöffnet hat, werden raffinierte internationale Gerichte aus hochwertigen und frischen Zutaten aus der Region serviert. Dazu gehören frischer Fisch aus der Ostsee ebenso wie Gemüse, Obst, Kräuter, Fleisch und Käse von heimischen Biobauern und kleinen, familiengeführten Betrieben. Das reichhaltige Frühstücksbuffet lässt ebenfalls nichts zu wünschen übrig. In der warmen Jahreszeit kann man als Gast den gepflegten und herrlich blühenden Sommergarten des Hotels mit Blick aufs Meer und die Seebrücke als Rückzugsoase nutzen. Gern serviert das Personal auch hier Kuchen, Kaffee und gekühlte Getränke.

Auch das Restaurant The O’Room grenzt direkt an das Hotel Kaiserhof in Heringsdorf an uns bietet im Strandcasino gehobene Küche im besonderen Ambiente. Denn The O’Room liegt wie auf einer Galerie oberhalb eines Modegeschäftes und bietet damit einen ganz besonderen Blick sowohl auf die Strandpromenade, als auch in den Modebereich des Gebäudes. Die Küche im The O’Room ist ausgezeichnet und verbindet traditionelle, hochwertige Gerichte mit modernen Einflüssen, sodass man scheinbar Bekanntes noch einmal neu entdecken kann. Unbedingt zu empfehlen!

Bei meinem Aufenthalt im Winter war der Wintergarten mit Kamin und Bibliothek der ideale Platz zum Entspannen und Lesen. Dort befindet sich auch eine Bar, an der man einen erlebnisreichen Tag an der Ostsee entspannt und stilvoll bei einem Cocktail und in netter Gesellschaft beschließen kann. Ein weiteres Highlight im Hotel ist der Sonnengarten auf der Dachterrasse mit einzigartigen Ausblicken über die Ostsee und die Schiffe am Horizont. Neben Sonnenliegen und Sonnenschirmen gibt es dort auch einen der aussichtsreichsten Pools von ganz Heringsdorf. In luftiger Höhe werden Getränke, Eis und Snacks serviert. Der Service richtet sich jedoch immer auch nach der Wetterlage.

rawan yasser seuXd6AQu8g unsplash 1024x683 - Ostsee-Reisebericht: Kaiserhof Heringsdorf (Usedom)

Wer möchte, kann in der Saison auch am Gästeprogramm des Hotels teilnehmen. Da ich das nicht getan habe, kann ich nichts näheres dazu sagen. Eine kleine Yoga-Stunde nahmen wir jedoch schon in Anspruch, um nach der Ankunft im Hotel gleich einmal Körper und Seele in Urlaubsstimmung zu bringen. Wer mag, kann im Hotel auch an Tanzkursen teilnehmen oder Tischtennis spielen und Kinder können im Sommer sogar Schwimmunterricht nehmen und das Seepferdchen als Schwimmprüfung machen. Das Personal des Hotels unterstützt einen bei der Buchung von Tickets für Veranstaltungen auf der Insel und versorgt einen mit aussagekräftigem Informationsmaterial zu bestimmten Ausflügen, Sehenswürdigkeiten und saisonalen Events. Das können je nach Reisetermin Regatten, Schifffahrten, Konzerte, Theateraufführungen, Festivals, Kunstevents oder Ähnliches sein.

Wer Räder, E-Bikes oder einen Strandkorb mieten möchte, wird ebenfalls vom Hotelpersonal unterstützt. Mit dem Rad unterwegs zu sein, lohnt sich auf Usedom unbedingt. Problemlos kann man so über mehrere Tage verteilt die gesamte Insel erkunden. Auf bestens ausgebauten und weit reichenden Radwegen habe ich mit dem Rad im Sommer die benachbarten Seebäder sowie das Hinterland entdeckt und bin über die Grenze bis nach Polen gefahren.

image?promoId=364545&slotId=59551 - Ostsee-Reisebericht: Kaiserhof Heringsdorf (Usedom)

Hotel Kaiserhof Heringsdorf mit großem Wellnessbereich

Auch der große Wellnessbereich des Hotels mit Physiotherapie kann von Gästen das ganze Jahr über genutzt werden. Der luxuriöse Wellnessbereich erstreckt sich über drei Etagen und insgesamt 1.700 Quadratmeter Fläche. Ich bin ausgiebig in den kostenfrei nutzbaren Innen- und Außenpools geschwommen. Das Dampfbad und die finnische Sauna waren vor allem bei meinem Winterurlaub willkommen und angenehm nach einem kalten und windigen Tag im Freien. An Fitnessgeräten kann jeder Gast sein individuelles Workout absolvieren. Einzigartig im Wellnessbereich sind auch die Thalassobehandlungen, die man sich hier fachkundig angedeihen lassen kann.

Ich konnte meine beiden Urlaubsreisen nach Usedom und Heringsdorf wirklich genießen. Das lag nicht zuletzt am komfortablen und gastfreundlichen Hotel Kaiserhof, daß ich jederzeit weiterempfehlen würde. Ich selbst komme ganz bestimmt wieder. Das Hotel richtet sich auch an Familien mit Kindern, für die es hier viele Angebote und eigene Bereiche gibt. Wer es eher ruhiger mag, sollte außerhalb der Schulferien anreisen. Auf der sonnenbeschienenen Insel Usedom soll es auch im Frühjahr und Herbst herrliche Tage geben und der oftmals stürmische Winter ist hier ebenfalls ein ganz besonderes Ereignis.

Man kann sich am einsamen Strand richtig durchpusten lassen. Darauf kann das Verwöhnprogramm mit Sauna, Massage und Thalasso im Wellnessbereich folgen. So wird der Winterurlaub im schönen Hotel Kaiserhof auf der herrlichen Insel Usedom auch gleich noch zu einem Kuraufenthalt, den man gestärkt und ein wenig wehmütig verlässt, vielleicht um im Sommer zurück zu kehren und ganz andere Seiten von der Insel Usedom zu erleben. Die Zimmer können im Hotel auch mit Halbpension gebucht werden. Zudem gibt es einen Frühbucherrabatt und ein kostenloses Rücktrittsrecht von einer Buchung bis 14 Tage vor dem Anreisetermin. Es wäre jedoch schade, einen Urlaub auf der herrlichen Insel zu versäumen, egal zu welcher Jahreszeit.

Wer sich noch bis zum 22.05. für eine Buchung im Kaiserhof entscheidet, kann mit dem Gutscheincode „Sportsinsider“ 20% Rabatt auf die nächste Buchung erhalten. Der Reisezeitraum für diese Buchung kann aber bis zum 23.12.2024 liegen.

* Werbung | Pressereise

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.