Uhren

Omega Seamaster Diver Co-Axial 300m

© Omega

© Omega

Im Jahr 1957 erschien das erste Mal die Uhr Seamaster Diver 300m auf dem Markt. Seitdem ist sie aus der Omega-Kollektion kaum wegzudenken und gehört nicht nur unter Tauchern zu den beliebtesten Modellen. Omega hat sich diesen Klassiker nun noch einmal vorgenommen und ihn einem Facelift unterzogen.

Die neue Omega Seamaster Diver 300m ist in vier Modellen zu haben. Sie alle sind natürlich mit der neuen Generation des Co-Axial-Kalibers 2500 ausgestattet, dem Uhrwerk, das bei Omega bei der Herstellung mechanischer Uhren für eine kleine Revolution sorgte. Die Seamaster Diver 300m ist nun in zwei 41 mm Versionen und in zwei kleineren 36,25 mm Ausführungen erhältlich.

Jede Größenversion überzeugt mit einer blauen oder schwarzen Lünette aus Keramik, die perfekt zum glänzend lackierten Zifferblatt passt. Die professionellen Taucheigenschaften wie die einseitig drehbare Lünette und das Heliumauslassventil machen sie zu dem, was sie ist. Natürlich sind auch die Zeiger mit einer speziellen Beschichtung versehen, die sie zum Leuchten bringt, so dass der Taucher unter Wasser den Überblick behält.

Voraussichtlich ab Oktober 2011 kommt man in den Genuss der Omega Seamaster Diver Co-Axial 300m, die dann für rund 3.200 Euro pro Modell zu haben sein wird.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.