Intel und der OneWebDay

Der Intel OneWeb Day scheint in dieser Form einmalig am PC- und Computermarkt. Dieser inoffizielle Feiertag des Unternehmens findet jährlich am 22. September statt und das bereits seit dem Jahr 2006. Dieser spezielle Tag macht begreiflich, was Intel und den Kunden die Einführung des Internets für Vorteile bringt. Die Führungsetage des Unternehmens bestimmt jedes Jahr aufs neue ein Motto, unter welchem der besondere Tag steht. Im Jahr 2012 stand diese Aktion unter dem Motto „Clouds“. Intel rief hierfür etwas ganz Besonderes in Leben. Und zwar vergab das Unternehmen an Intel-Follower aus Deutschland, Spanien, Russland und Südafrika kostenlose Ultrabooks ab.

Bestimmt stellt sich so mancher User die Frage, weshalb gerade diese vier Länder? Die Antwort ist relativ schnell gefunden. Kaum zu glauben aber gerade diese Staaten kämpfen mit größtem Einsatz dafür, das das Internet für alle Menschen als freies Medium in seiner jetzigen Form bestehen bleibt.

Davon profitieren teilweise die Nutzer dieser Länder. Wer persönlich einen großen Einsatz zur Erreichung dieses Ziels zeigt, wird von Intel mit einem Ultrabook der eigenen Marke ausgestattet. Immerhin steht das Unternehmen selbst für dieses Vorhaben ein. Gewonnen haben übrigens:

@davegreenway- Südafrika
@david_arraez – Spanien
@casi – Deutschland
@ekozlov- Russland

Auch nächstes Jahr steht am 22. September wieder der OneWebDay auf dem Plan. Mit ihm kommen ein neues Motto, selbstverständlich Intel und mit etwas Glück auch wieder Ultrabooks für Follower auf Twitter (http://www.twitter.com/Intel_DE). Man kann nur hoffen, dass das Internet somit noch viele Jahrzehnte bestehen bleibt und wir folglich noch zig Jahre den OneWebDay feiern können. Das Internet hat es ja schließlich einmal im Jahr verdient, für seine harte und mühevolle Arbeit ausgiebig gefeiert zu werden.

gesponserter Artikel

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar