Virgin Galactic: Reisen ins All sollen bald starten

Virgin Galactic by flickr, IrishFiresideBereits im März absolvierte Multi-Milliardär Sir Richard Branson mit seinem Passagier-Spaceshuttle SpaceShipTwo den erfolgreichen Jungfern-Flug. Seitdem wurde es etwas ruhiger um Virgin Galactic und das Vorhaben in Zukunft in die kommerzielle Raumfahrt einzusteigen.

Nun meldete sich Branson mit einer positiven Nachricht wieder zu Wort: Man sei genau im Zeitplan und könne bereits in den kommenden 18 Monaten den Betrieb aufnehmen. Ab da soll es Passagieren dann möglich sein ab 200.000 Dollar einen Flug ins All zu buchen.

Für die ersten Flüge haben schon 330 Menschen ihren Platz gebucht und dafür rund 45 Millionen Dollar ausgegeben. Richard Branson reicht das aber noch nicht. Sein nächstes Projekt sollen Hotels im All sein, die Menschen als Basis für Rundflüge um den Mond nutzen sollen. Bis es soweit ist, dauert es aber wohl noch eine Weile.

Am Basis-Flughafen von Virgin Galactic auf der Erde wird unterdess noch fleißig gebaut. So starten die ersten Flüge vom neuen Spaceport America in New Mexico. Ein ganz besonderer Luxus, so ein Flug über der Erde in absoluter Schwerelosigkeit!

GD Star Rating
loading...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Pingback: Luxury-Insider » Kommerzielle Raumstation CSS: Russen planen Hotel im All