Accessoires Uhren

Omega Ladymatic – luxoriös und stilvoll

[Trigami-Anzeige]

Omega_black logo Schon öfters haben wir an dieser Stelle über die Uhren von Omega berichtet und möchten nun auch über die neue Kollektion schreiben.
Extra für diese Kampagne gab es ein Shooting von Lindbergh mit der wunderbaren Nicole Kidman, die den Omageuhren noch
mehr Reiz zu kommen lässt.

Nicole Kidman wearing ladymatic Bereits seit 2004 ist die Schauspielerin als OMEGA-Markenbotschafterin tätig und wird nun das Gesicht, beziehungsweise das Handgelenk der Ladymatic-Serie. Neben den beeindruckenden „Behind the scenes“-Aufnahmen mit Nicole Kidman (siehe rechts),
ist es vor allem das Produkt selbst, was direkt in den Bann zieht – beachtet man nur einmal dieses filigrane Werk und die vielen kleinen Extras
in Form von kleinen funkelnden Edelsteinen. Ebenso sind die Uhren in verschiedenen Ausführungen vorhanden, so zum Beispiel mit hellem oder dunklem Display, in gold- oder silbertönen.

Passend dazu gibt es sogar ein kurzes Video, in dem man nochmal genauer sehen kann, wie schön die Uhren gearbeitet sind:

LA04_Ladymatic_425_65_34_20_51 Diese neue Serie vereint Neues und Altes miteinander, tauchte doch der Name bereits 1955 auf und wird noch heute in Zusammenhang mit dieser glanzvollen Zeit gebracht.
Immerhin war die damalige Armbanduhrenreihe Ladymatic eine der ersten ausschließlich und speziell für Frauen geschaffene Uhrenkollektion, mit Automatikwerk
und so mit dem kleinsten, bis dahin jemals von OMEGA gebauten Automatikwerk ausgestattet.

Durch die Co-Axial-Hemmung wird der Ladymatic nun eine völlig neue Bedeutung verliehen.

Nicht nur in Anbetracht der nahenden Weihnachtszeit ein wirklich gelungenes Geschenk für jede Dame, die einem am Herzen liegt.
Wer möchte, kann übrigens auch ein Fan auf Facebook werden und so auf dem Laufenden bleiben, was etwaige Aktionen betrifft.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.