Uhren

I’mWatch: Wenn die Uhr mit dem iPhone…

Viele von uns sind längst mehr oder weniger von ihrem Smartphone abhängig. Doch man kann auch nicht ständig auf das kleine Spielzeug starren, bei dem immer wieder neue Nachrichten, Facebook-Updates oder Ähnliches hineinflattern. Eine Luxusuhr soll dies nun ändern.

Die I’mWatch sieht ein bisschen aus wie ein iPod nano. Die Armbanduhr mit Touchscreen ist via Bluetooth mit dem eigenen Smartphone verbunden. Durch sie lassen sich E-Mails, Telefonate oder SMS empfangen, während iPhone und Co. friedlich in der Tasche auf den nächsten Einsatz warten.

Anrufe können dank Lautsprecher und Mikrofon auch direkt an der Uhr angenommen oder eben abgelehnt werden und Textnachrichten werden mit Absender und Betreff als Vorschau angezeigt. Zudem wird man noch über Wetter, Aktienkurse und natürlich die Uhrzeit informiert. Fotos und Musik lassen sich speichern und auch Termine und Nachrichten von Twitter, Facebook und Co. verpasst man dank der Uhr nicht mehr.

Die I’mWatch basiert auf Android, versteht sich aber laut Hersteller auch problemlos mit dem iPhone. Geladen wird das Gadget via USB-Kabel am PC. Wobei der Akku bei aktivem Bluetooth 30 Stunden halten soll. Passende Apps findet man im I’mStore. Ab Ende September ist die I’mWatch zu haben und zwar in zwei Editionen. Entweder man wählt die einfache Variante in verschiedenen Farben für 299 Euro oder aber die Luxusserie in Modellen beispielsweise aus Gelbgold, Weißgold oder mit Diamanten. Die Preise liegen hier je nach Variante zwischen 599 und 14.999 Euro.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.