Strava
Reisen

Goldene Regeln der Flugreisen – Diese 9 ungeschriebenen Regeln sollte jeder Fluggast kennen

benimmregeln im flugzeug flugreisen knigge 1080x721 - Goldene Regeln der Flugreisen - Diese 9 ungeschriebenen Regeln sollte jeder Fluggast kennen

Das Reisen im Flugzeug ist ein echtes Erlebnis. Aber es kann auch stressig sein, für mehrere Stunden auf begrenztem Raum zu sitzen und keine Möglichkeit zu haben, mal vor die Tür zu gehen. Damit der Flug im Flugzeug aber möglichst angenehm für alle Beteiligten ist, gibt es eine Handvoll goldener Regeln, an die sich jeder Passagier halten sollte.

Die 9 Benimm-Regeln des Flugreisen-Knigge

Den Check-in beschleunigen 

Der Check-in ist die erste Hürde, bevor Passagiere überhaupt zum Gate dürfen, von dem das Flugzeug starten soll. Schon hier lässt sich viel falsch machen oder nicht berücksichtigen. Es ist wichtig, sich vor der eigentlichen Abreise zu informieren, welche Dokumente man bei sich haben muss, welche Art von Gepäck man mitführen darf und welche Sachen nicht ins Flugzeug dürfen. Außerdem sollte man darauf achten, dass man nach Möglichkeit nur die wichtigsten Kleidungsstücke trägt, statt diversen Ketten oder Ringen durch den Metalldetektor gehen zu wollen. Ansonsten hält man die Schlange der Leute, die ebenfalls einchecken wollen, nur unnötig auf, was bereits zu Stress vor dem Abflug führen kann.

Sich mit dem Sitznachbar bekannt machen 

Es kommt häufig vor, dass man neben wildfremden Menschen sitzen muss, weil die Sitzplätze so belegt werden, dass möglichst viele Passagiere mitreisen können. Entsprechend sollte man sich vor dem Abflug oder kurz nach dem Start mit seinem Sitznachbarn kurz bekannt machen. Es reicht bereits eine einfache Begrüßung und eine Abklärung, wie die Lehnen der Sitzplätze genutzt werden können. Dabei sollte man auch immer versuchen, seinem Gegenüber etwas entgegenzukommen und nicht nur auf den eigenen Komfort bedacht sein.

Eine hilfreiche Hand bieten 

Es sind kleine Gesten, die die Abläufe im Flugzeug vereinfachen oder beschleunigen können. Wenn man sieht, dass ein anderer Passagier Probleme beim Verstauen seines Handgepäcks hat, kann man fragen, ob man ihm oder ihr helfen kann. Dadurch kann der betreffende Passagier sich schneller hinsetzen und versperrt so nicht die Gänge. 

Ähnliches gilt, wenn das Bordpersonal Getränke oder die Essenstabletts an die Passagiere austeilt. Wer am Gang sitzt, kann die Tablets entsprechend zu seinen Sitznachbarn weiterreichen, damit der Steward bzw. die Stewardess schneller weitergehen kann.

Auf Anweisungen achten 

Es ist wichtig, auf die Dinge zu hören, die einem das Bordpersonal mitteilt. Auf der einen Seite verzögert sich beispielsweise der Start, wenn sich einzelne Passagiere nicht anschnallen. Auf der anderen Seite bekommen die Anwesenden hilfreiche Tipps, wie sie sich beispielsweise in einem Notfall verhalten sollen. 

flug verspaetung ausfall annulierung fluggastrechte entschaedigung anwalt 1024x683 - Goldene Regeln der Flugreisen - Diese 9 ungeschriebenen Regeln sollte jeder Fluggast kennen

Rücksicht auf andere Reisende nehmen 

Manche Passagiere vergessen gerne, dass sie in dem Flugzeug nicht alleine sind. Lautstarke Unterhaltungen über mehrere Sitzplätze hinweg oder auch das Genießen von Musik oder Filmen ohne Kopfhörer ist für die unbeteiligten Zuhörer allerdings alles andere als erfreulich. 

Wer sich unterhalten möchte, der sollte es in einem ruhigen Tonfall tun, um seine Umgebung nicht zu stören. Für das Anhören von Musik oder Anschauen von Filmen sollte man außerdem Kopfhörer verwenden und den Geräuschpegel angemessen runterdrehen. Gerade bei Nachtflügen können unnötige Geräuschkulissen zu Stress und Ärger führen, was niemandem auf dem Flug weiterhilft.

Einen höflichen Tonfall bewahren 

An Bord eines Flugzeugs arbeiten die Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen daran, den Passagieren die Reise angenehm zu gestalten. Fragen der Reisenden versuchen sie professionell zu beantworten und sie außerdem mit Essen und Getränken zu versorgen. Allerdings hat das Bordpersonal keinen Einfluss darauf, was serviert wird und kann nicht jeden Wunsch erfüllen. Es bringt darum nichts, wenn man sich lautstark bei einer Flugbegleitung beschwert, weil das Essen nicht schmeckt oder weil man die Filme langweilig findet.

Auch wenn es vielleicht mal etwas länger dauert, als man es gerne haben möchte, sollte man trotzdem immer höflich bleiben und sich auch in die Lage der Männer und Frauen versetzen, die den Flug begleiten und sich nicht nur um eine einzige Person kümmern sollen.

Nicht an den Sitzen rütteln 

Es kommt häufig vor, dass Passagiere, wenn sie einmal aufstehen wollen, die Rückenlehne des Vordermanns greifen, um aufzustehen. Das kann aber durchaus stören und ist auch kein lustiges Spiel für Kinder. Nach Möglichkeit sollte man versuchen, ohne solche Hilfsmittel aufzustehen, um so wenig Unruhe wie möglich zu machen. 

Den Platz so verlassen, wie man ihn vorfindet 

Auch wenn ein Flugzeug nach jedem Flug noch einmal gereinigt wird, sollte jeder Passagier seinen Sitzplatz idealerweise genauso zurücklassen, wie er ihn zu Beginn des Fluges gefunden hat. Das bedeutet, dass sämtlicher Müll eingesammelt und an den entsprechenden Abfallstellen im Flugzeug entsorgt wird und dass man die Sitze auch wieder in die aufrechte Position zurückstellt. Das erleichtert der Reinigungscrew später ihre Arbeit und stellt auch sicher, dass die nächsten Passagiere keine unerwünschten Überraschungen erleben. 

Nicht in ungeschütze WLAN-Netzwerke einwählen

Es gibt manche Fluggäste, deren Smartphones einen Hotspot-Zugang ermöglichen, ohne das man ein Passwort eingibt. Natürlich versteht es sich von selbst, daß man sich nicht mit seinem Laptop mit solchen privaten Hotspots verbindet. Ebenso gibt es an Flughäfen auch Internetkriminelle, die versuchen Passwörter abzugreifen, in dem sie gefälschte, kostenlose Hotspots anbieten. Alles, was dann an Datenkommunikation über dieses WLAN läuft, kann von den Kriminellen abgefischt werden. Wie man sich am besten beim WLAN auf Reisen verhält, zeigt dieser praktische Ratgeber von ExpressVPN zu den technischen Gefahren auf Reisen.

Fazit zu den Benimmregeln im Flugzeug

Das Reisen im Flugzeug kann stressig sein. Aber es gibt einige ungeschriebene, goldene Regeln, mit denen Passagiere ihr Flugerlebnis deutlich angenehmer gestalten können. Wenn sich alle Mitreisende an die Regeln halten und einfach ein bisschen auf sich und die anderen Menschen an Bord achten, lässt sich auch ein langer Flug über Nacht weniger stressig gestalten und zu einer allgemein entspannten Stimmung beitragen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.