Strava
Fashion

Slingback Pumps: Mit Coco Chanel fing alles an

slingback pumps 1080x720 - Slingback Pumps: Mit Coco Chanel fing alles an

Zu ihren Kreationen gehören das „kleine Schwarze“, das quergestreifte Breton Top und strukturierte Tweed Jacken ebenso wie Flap Bags oder Yachting Pants: Es war keine Geringere als die große Coco Chanel, die die ersten Slingback Pumps in den 1930er-Jahren kreiert hatte.
Diese Pumps kamen in schönster Zweifarbigkeit mit schwarzen Spitzen und setzten der Gewohnheit ein Ende, die Pumps immer nur in der Farbe des Outfits zu tragen. Die schwarzen Spitzen ließen die Füße graziler wirken, während der zunächst meist hautfarbene Rest die Beine optisch verlängerte. Gut war zudem eine gewisse Schutzfunktion, denn die Zehen waren in den neuen Slingback Pumps besser geschützt und die Riemchen umschmeichelten sanft die Knöchel der Trägerin. So überzeugen die Slingback Pumps nunmehr seit fast einhundert Jahren in besonderer Zuverlässigkeit und immer wieder mit einer besonderen Vielseitigkeit. Die Pumps begleiten uns mit großer Eleganz, absolut stylish und recht bequem auf all unseren Wegen – und wieder einmal erobern die vielseitigen It-Pieces die Welt der Schuhmode.

Slingback Pumps: Was den Trend ausmacht

Nicht jede Frau ist auf Absätzen mit zehn Zentimetern Höhe gut zu Fuß. Trotzdem gehören High Heels für viele dazu, besonders zu besonderen Anlässen. Eine gute Lösung zu dieser Diskrepanz können die neuen und trotzdem bewährten Schuhtrends für alle sein, die auf leichten Sohlen anstatt auf hohen Hacken unterwegs sind. Denn zum Glück sind sie wieder da: die schicken Slingback Pumps.
Die angesagten Pumps sind hinten offen, vorn geschlossen, ein Riemchen um die Ferse sorgt für guten Halt. Viele der neuen Modelle laufen vorn spitz zu, präsentieren sich hinten mit einem kleinen Absatz und ähneln dann Kitten Heels. Es kommen auch andere Variationen wie beispielsweise Plateau Pumps und Peeptoes vor.
Die Absatzhöhen der Slingback Pumps liegen meist zwischen drei und sechs Zentimetern. So sind die Slingback Pumps oft zierlich und grazil. Dazu wird das Bein auch leicht gestreckt, der Auftritt der Trägerin gewinnt so an Eleganz. Die femininen Slingback Pumps überzeugen alles in allem mit besonderer Vielseitigkeit.

Die große Vielfalt

In der Welt der Slingback Pumps herrscht die große Vielseitigkeit. Sie wird erzeugt durch zahlreiche Möglichkeiten, Riemchen und Absätze kombinieren zu können.
So finden sich Modelle mit einem Blockabsatz, die bequem über mehrere Stunden getragen werden können. Nichtsdestotrotz sind diese Pumps mit ihren breiten Absätzen sehr chic. Hochwertige Materialien sind unter anderem Satin, Leder und Baumwolle. Also ist für eine große Auswahl gesorgt.
Zudem sind die Absatzhöhen und Absatzformen variabel: Es gibt die Pumps unter anderem mit Trichter-, Keil- und Pfennigabsätzen. Ob beige, klassisch schwarz oder ziemlich bunt und auffällig: Selbstverständlich sind Slingback Pumps in vielen verschiedenen Farben verfügbar.
Also können die Trägerinnen der angesagten Pumps immer wieder neu entscheiden, ob sie ein farbenfrohes Outfit mit schlichten Schuhen komplettieren oder doch lieber weitere Farbakzente setzen wollen.
Die Riemchen sind bei diversen Modellen in ihrer Weite verstellbar. Sie umschmeicheln die Knöchel und garantieren Halt. Verwechseln sollten wir sie nicht mit den Fesselriemen, die den Knöchel vollständig umschließen.
Insgesamt punkten die aktuellen Slingback Pumps mit einer recht zeitlosen Attitüde, die sich gut mit zahlreichen Outfits kombinieren lässt. Gern werden sie zu feinen Stoffhosen, schwingenden Röcken, feinen Blusen und Kleidern getragen. Allerdings können sie auch gut zu Jeans und schlichten Shirts angezogen werden – oft werten Slingback Pumps dann das gesamte Outfit geschmackvoll auf.
Deshalb gilt: Es ist fast immer egal, wozu und wie Slingback Pumps getragen werden – sie garantieren einen stilsicheren Auftritt. So wird das Durchstöbern durch das große Angebot an den modischen, schönen Slingback Pumps zum großen Fashion-Spaß in der aktuellen Saison.

Eine perfekte Liaison

In den unterschiedlichen Stilvarianten sind die Schuhe hinten Sandalen und vorne Pumps. So sind Slingback Pumps eine bestens geeignete Alternative zu den Pumps in ihren diversen Formen. Die Liaison aus Sandale und Pumps sorgt für Variabilität: Slingback Pumps passen sowohl zur seriösen Businesskleidung, als auch zu schönen Cocktailkleidern. Die schicken Riemchenpumps sind eben perfekte Allrounder.
So sind sie in gewissem Wortsinn ein Standbein verschiedener femininer, eleganter oder sexy Looks. Abhängig von den Schuhspitzen, den Höhen der Absätze und vom Design eignen sich die angesagten Pumps als perfekte Begleiter zu den unterschiedlichsten Anlässen.
So komplettieren schlichte und in schwarz gehaltene Slingback Pumps zum Kostüm oder zum Bleistiftrock ein perfektes elegantes und seriöses Business-Outfit. Genauso gut funktionieren die Allrounder zum Cocktaildress oder zu einem Abendkleid – und grundsätzlich sind Slingpumps hübsche Begleiter an Tagen, an denen es zu kühl für Sandalen ist.
Mit Slingback Pumps können Marlene-Hosen und schmal geschnittene Hosen wunderbar gestylt werden – nur zum Minirock gelten sie bis dato als No-Go.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.