Strava
Events

Berühmte Casino-Raubüberfälle und deren Folgen

las vegas strip casinos 1080x709 - Berühmte Casino-Raubüberfälle und deren Folgen

Jeder Mensch weiß, das Glücksspiel ein großes Geschäft ist. Die Casinos erwirtschaften große Gewinne mit Angeboten wie Spielautomaten oder Slots Online. Vor allem die großen Glücksspieltempel in Las Vegas und anderen Städten nehmen an einem einzelnen Tag immense Summen ein.

Diese Tatsache weckt immer wieder das Interesse von Kriminellen, weil ein Casino zu jedem Zeitpunkt einen großen Bestand an Bargeld besitzen muss. Im Laufe der Jahre haben einige spektakuläre Casino-Raubüberfälle die Welt in Atem gehalten. Lesen Sie in diesem Artikel, was die Folgen dieser Überfälle waren.

Der Raub im Bellagio, Las Vegas, 2010

Im Dezember 2010 ereignete sich einer der kühnsten Casino-Raubüberfälle in der Geschichte von Las Vegas. Anthony Carleo, der später als „Biker Bandit“ bekannt wurde, betrat das renommierte Bellagio Casino, maskiert mit einem Motorradhelm, der sein Gesicht unkenntlich machte. In nur wenigen Minuten gelang es ihm, Jetons im Wert von etwa 1,5 Millionen Dollar zu erbeuten. Anschließend floh er auf einem Motorrad, was ihm vorübergehend half, unerkannt zu bleiben.

Die erbeuteten Jetons waren jedoch nicht einfach zu Geld zu machen, da diese speziell markiert und damit leicht identifizierbar waren. Carleos Versuch, die Jetons über Online-Pokerforen zu verkaufen, führte schließlich zu seiner Verhaftung. Die Polizei von Las Vegas konnte ihn zwei Monate nach dem Raub festnehmen, nachdem sie einen Undercover-Einsatz durchgeführt hatte. Carleo wurde zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, was das abrupte Ende einer der dreistesten und öffentlichkeitswirksamsten kriminellen Handlungen in der Welt der Casinos markierte.

Der Überfall auf das Stardust Casino, 1992

Am 22. September 1992 fand einer der berüchtigtsten und zugleich mysteriösesten Casino-Raubüberfälle in der Geschichte von Las Vegas statt. Bill Brennan, ein unauffälliger Mitarbeiter des Stardust Casinos, verließ seinen Arbeitsplatz mit einer Tasche voller Geld und Casino-Chips, die insgesamt mehr als 500.000 Dollar wert waren. Brennan hatte mehrere Jahre im Stardust gearbeitet und genoss das Vertrauen seiner Kollegen sowie der Casino-Leitung, was ihm ermöglichte, seine Tat unbemerkt durchzuführen.

Am Tag des Überfalls nahm Brennan, wie gewohnt, seine Mittagspause, doch kehrte er nicht zurück. Er hatte weder Gewalt angewendet noch Verdacht erregt, sondern einfach das Casino mit dem Geld verlassen. Die Sicherheitskameras hatten den Diebstahl nicht erfasst, und es gab keine unmittelbaren Zeugen, die seine Aktionen beobachtet hatten.

Trotz intensiver Fahndungen und der Platzierung seiner Person auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher des FBI bleibt Bill Brennan bis heute verschwunden. Sein Fall ist weiterhin offen und gilt als einer der kühnsten und erfolgreichsten Diebstähle in der Casino-Geschichte. Das mysteriöse Verschwinden von Brennan und das fehlende Geld faszinieren und verwirren Ermittler und Öffentlichkeit gleichermaßen.

Der Überfall auf das Crown Casino, Melbourne, 2013

Der Raubüberfall auf das Crown Casino in Melbourne im Jahr 2013 war kein gewöhnlicher Diebstahl, sondern ein hochentwickelter Betrug, der die Schwachstellen der Casino-Sicherheitstechnologie ausnutzte. Ein professioneller Spieler kollaborierte mit einem Komplizen, der als Mitglied des Sicherheitsteams des Casinos arbeitete. Dieser hatte Zugriff auf das Überwachungssystem des Casinos und konnte die Aktionen am Spieltisch manipulieren.

Der Betrug spielte sich an den High-Roller-Tischen ab, wo hohe Einsätze getätigt werden. Der Mitarbeiter im Überwachungsraum gab dem Spieler geheime Signale, indem er die Kameraperspektiven so anpasste, dass der Spieler Informationen über die Karten seiner Gegner erhalten konnte. Diese Insiderinformationen ermöglichten es dem Spieler, Wetten mit extrem hoher Erfolgswahrscheinlichkeit zu platzieren, was zu Gewinnen von etwa 32 Millionen Dollar führte.

Der Betrug flog auf, nachdem das Casino Unregelmäßigkeiten in den Spielergebnissen feststellte und die Überwachungsaufnahmen genauer analysierte. Obwohl der Haupttäter gefasst wurde, zog das Ereignis weite Kreise in der Casino-Industrie und führte zu strengeren Sicherheitsprotokollen und einer Überprüfung der Mitarbeiterzugänge zu kritischen Überwachungssystemen.

Raub im Circus Circus, 1993

Der Raubüberfall im Circus Circus Casino in Las Vegas im Jahr 1993 gehört zu den kühnsten und rätselhaftesten Diebstählen in der Geschichte der Stadt. Heather Tallchief, eine 21-jährige Mitarbeiterin eines Geldtransportunternehmens, spielte dabei eine Schlüsselrolle. Sie fuhr einen gepanzerten Wagen, der 3 Millionen Dollar in bar transportierte, die für die Bankautomaten des Casinos bestimmt waren.

Am 1. Oktober 1993, während einer routinemäßigen Lieferung, nutzte Tallchief einen unbeobachteten Moment, um mit dem gepanzerten Fahrzeug und der gesamten Geldladung zu verschwinden. Ihr Komplize in diesem gewagten Unterfangen war Roberto Solis, ein verurteilter Mörder und Dichter, der ihre Hilfe rekrutiert hatte. Das Paar plante den Raub minutiös und schaffte es, alle Sicherheitsmaßnahmen des Casinos und des Transportunternehmens zu umgehen.

Nach dem Raub tauchten Tallchief und Solis unter. Tallchief lebte fast zwölf Jahre unter falschem Namen im Ausland, bevor sie sich 2005 den US-Behörden stellte. Solis bleibt jedoch bis heute flüchtig.

Bisher war kaum ein Casino-Raubüberfall erfolgreich

Die oben vorgestellten Raubüberfälle zeigen, dass Casinos trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen verwundbar sind. Sie zeigen auch, dass viele Täter letztendlich gefasst werden. Casinos weltweit haben als Reaktion auf solche Vorfälle ihre Sicherheitstechnologie und -protokolle erheblich verbessert. Es wird kontinuierlich in bessere Überwachungssysteme und in die Schulung des Personals investiert. Die Geschichte der Casino-Raubüberfälle bleibt ein faszinierendes Kapitel in der Welt der Kriminalität und Sicherheit.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.