Sängerin Mariah Carey verkauft ihr Anwesen in Los Angeles

Erst im Jahr 2009 kaufte die Sängerin Mariah Carey gemeinsam mit ihrem Mann, dem Rapper Nick Cannon, ein opulentes Anwesen im noblen Viertel Bel Air in Los Angeles. Danach steckten sie mehrere Millionen in die Renovierung und den luxuriösen Ausbau. Nun trennt sich das Paar wieder von der Immobilie.

Das Anwesen ist aktuell beim Immobilienmakler Rodeo Realty für 13 Millionen Dollar gelistet. Für dieses Geld kann man sich auf ein Haus mit neun Schlafzimmern freuen, das unter anderem durch eine neu ausgebaute Master Suite glänzt, die locker mit den teuersten Suiten von bekannten Luxushotels mithalten kann. Generell lässt sich Mariah Carey offenbar gerne von Hotels inspirieren, denn für Partys und andere Gelegenheiten ließ sie sich zusätzlich zur Villa einen Raum für über 100 Personen bauen, der im Stil der Luxushotels im Nobelskiort Aspen gestaltet ist.

Auch die Küche und der Außenbereich wurden erst vor kurzem erneuert. Zu den zahlreichen luxuriösen Extras des Anwesens gehören ein Indoor-Basketballplatz plus Fitnessstudio, ein eigenes Kino, ein großzügiger Pool, ein Putting-Green sowie ein Parkplatz für 20 Fahrzeuge. Ob sich das Paar bald in Los Angeles eine neue Villa leistet, ist nicht bekannt. Sicher ist, dass sie noch andere Immobilien besitzen, wie zum Beispiel eine Villa direkt am Strand auf den Bahamas oder ein Triplex-Penthouse in New York.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar