Schmucksammlung der Queen: Herzogin Catherine trägt „Nizam von Hyderabad“-Collier

Die Schmucksammlung von Königin Elizabeth II. ist legendär. Über 300 Stücke befinden sich in ihrem Besitz, den Schmuck ihrer Mutter noch nicht mit eingerechnet. Darunter sind seltene und besondere Schmuckkreationen, die zum Teil noch in die Zeiten von Elizabeth I. zurückreichen. Zu diesen unglaublichen Schätzen gehören auch Stücke, die der Queen von Zaren, Maharadschas, Sultanen, Scheichs und Co. geschenkt wurden.

Eine dieser Kreationen ist das legendäre „Nizam von Hyderabad“-Collier. Es wurde Königin Elizabeth II. im Jahr 1947 zur ihrer Hochzeit mit Prinz Philip vom Herrscher (Nizam) von Hyderabad geschenkt und ist Teil einer ganzen Diamantengarnitur. Das Collier besteht aus einem Doppel-Tropfen-Anhänger aus 13 Diamanten, die im Smaragdschliff facettiert wurden. Die Kette besteht wiederum aus 38 Brillanten in offener Fassung.

Das Collier wurde nun in den Medien ein großes Thema, da die Queen es an Herzogin Catherine, die Frau ihres Enkels Prinz William verliehen hat. Ein absolutes Zeichen ihrer Anerkennung und Wertschätzung, da es zu den Lieblingsschmuckstücken der Königin gehört. Herzogin Kate trug es bei ihrem ersten offiziellen Auftritt in diesem Jahr, einem Abendessen zur Unterstützung der National Portrait Gallery in London.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar