Whisky: The Macallan „M“ mit Rekordpreis

The Macallan und das Auktionshaus Sotheby’s können sich seit wenigen Tagen über einen neuen Rekord freuen: In Hongkong wurde bei einer Auktion Mitte Januar 2014 der höchste Preis erzielt, der jemals für eine Flasche Single Malt bei einer Versteigerung erreicht wurde. Konkret kam dabei eine 6-Liter-Karaffe (Imperial) des Macallan „M“ für umgerechnet rund 463.000 Euro unter den Hammer!

Der exklusive Macallan „M“ kam Mitte 2013 als Abschluss der 1824-Serie auf den Markt, die an das Gründungsjahr der schottischen Destillerie erinnern sollte. Die Abfüllung wurde auf lediglich 1.750 nummerierte Flaschen weltweit begrenzt. Jede dieser 0,75-Liter-Karaffen kostete um die 3.500 Euro. Zudem entwarf die die französische Glasmanufaktur, die auch bereits Flaschen in der Normalgröße gefertigt hatte, vier 6-Liter-Karaffen, die den Titel „Constantine“ tragen.

Zwei davon liegen noch bei The Macallan selbst, eine davon wurde offenbar nach Asien verkauft und nun kam eben die vierte in Hongkong zum Rekordpreis unter den Hammer. Mit dem Erlös werden wohltätige Zwecke vor Ort unterstützt. Beim Macallan „M“ handelt es sich um einen Speyside Single Malt, der ohne Altersangabe abgefüllt wurde und in Sherry-Fässern aus amerikanischer Eiche reifte. Aromen von Schokolade, getrockneten Früchten, Gewürzen und eben Eichentöne sind zu erschnuppern. Geschmacklich kommen die getrockneten Früchte zur vollen Geltung. Zimt und Muskat halten sich im Hintergrund, während Vanille auf grünen Apfel, Orangen, Rosinennoten und polierte Eiche trifft.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar