The Magazine in London: Angesagter Kunsttreff in Kensington Gardens

In London muss man natürlich generell nicht lange suchen um aufregende Orte oder spannende Restaurants zu entdecken. Ein absolutes Highlight ist dabei seit wenigen Monaten jedoch eindeutig das Restaurant The Magazine im Park Kensington Gardens, im Nordwesten des Buckingham Palace.

Auf dem Gelände eines ehemaligen Munitionslagers (daher auch der Name The Magazine) erbaute die Stararchiktektin Zaha Hadid ein geschwungenes, futuristisch anmutendes Gebäude, das alleine schon ein Hingucker mitten im Park ist. Im Innern findet sich seit September 2013 die Serpentine Gallery. Nachdem man die Kunstwerke genossen hat, kann man sich direkt im Restaurant The Magazine mit ausgezeichneter Küche im japanischen Stil verwöhnen lassen.

Betreiber des Restaurants ist Kofler & Kompanie, ein internationales Catering-Unternehmen mit Sitz in Berlin, das unter anderem für die Pop-Up-Restaurant-Reihe „Prêt À Diner“ verantwortlich ist. In der Küche hat Oliver Lange das Zepter in der Hand. Er gilt als einer der besten Sushi-Köche ohne japanischen Hintergrund und lernte beispielsweise bei Kazu Hashimoto, seines Zeichens Suhsi-Chef im Nobu Restaurant in New York. Von einem seiner Meister bekam Lange übrigens den Spitznamen „Ollysan“ verliehen, weil er schwer beeindruckt von seinen Leistungen in der Kunst der japanischen Küche war.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar