Rupert Murdoch trennt sich von Luxusyacht „Rosehearty“

Im Jahr 2006 ließ sich der Medienmogul Rupert Murdoch von Perini Navi die Segelyacht „Rosehearty“ bauen. Wie bereits berichtet, konnte man das Schiff in letzter Zeit bereits für 200.000 Dollar die Woche chartern. Nun wurde bekannt, dass sich Murdoch kurz vor Weihnachten von der „Rosehearty“ getrennt hat.

Er selbst habe nach eigenen Angaben vor lauter Arbeit keine Zeit mehr, die Yacht ausreichend zu nutzen. Zudem habe sie in letzter Zeit vor allem seine Ex-Frau Wendi genutzt, von der sich Murdoch vor wenigen Monaten scheiden ließ. Die Trennung sei jedoch kein Grund für den Verkauf.

Das 56 Meter lange Schiff wurde von Designer Christian Liagre gestaltet und ist natürlich mit allem nur erdenklichen Luxus ausgestattet. Bis zu zwölf Gästen finden in fünf großzügigen Kabinen ausreichend Platz. Zwei VIP-Suiten bilden dabei das besondere Highlight. In allen Räumen finden sich Flatscreens. Zudem gibt es an Bord der „Rosehearty“ ein Büro und einen Fitnessraum. Der neue Besitzer zahlte für die Segelyacht 29,7 Millionen Dollar, umgerechnet rund 21,9 Millionen Euro.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar