Weinkeller: Dies muss man bei der Einrichtung beachten

Kenner und auch immer mehr Einsteiger leisten sich den Luxus eines eigenen Weinkellers. Doch um die edlen Tropfen richtig zu lagern, muss der Raum unbedingt gewisse Bedingungen erfüllen. Es reicht also oft nicht, den Keller schön herzurichten und ein paar Weinregale aufzustellen.

Um Weine richtig und angemessen zu lagern, müssen im Raum bestimmte Bedingungen vorherrschen. Die ideale Temperatur liegt zwischen zehn und 15 Grad. Auf keinen Fall sollte die Temperatur höher liegen! Zudem ist natürlich möglichst wenig Tageslicht wichtig sowie eine Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 Prozent. Ist die Luft zu trocken, kann der Korken austrocknen und sich zusammenziehen, wodurch zu viel Sauerstoff an den Wein kommt und der Reifeprozess beschleunigt wird.

Zum einen muss ein Weinkeller also gut isoliert sein, zum anderen müssen Elemente wie Beton vermieden werden, da diese zur Austrocknung beitragen. Im Idealfall hat solch ein Raum direkten Kontakt zum Erdreich. Gut sind aber auch eine Isolierung mit Tuffsteinen oder Ziegeln. So manch einer lässt sich sogar seinen Boden mit Kieselsteinen auffüllen… Wem all dies zu viel ist oder wer keine entsprechenden Voraussetzungen in seinem Haus hat, der greift am besten zu Weinkühlschränken. Diese sind zwar nicht so stilvoll wie ein Weinkeller, garantieren aber, dass die Tropfen perfekt gelagert sind und darauf kommt es am Ende ja an.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar