Malta bietet EU-Staatsbürgerschaften für Wohlhabende an

Unter anderem in der Karibik gibt es ein paar Staaten, die gegen eine entsprechende Bezahlung begehrte Staatsbürgerschaften verkaufen um die eigene Staatskasse aufzubessern. In der EU will nun Malta diesen Weg gehen. Somit kann man sich in Zukunft mit dem nötigen Kleingeld eine EU-Staatsbürgerschaft erkaufen!

Für jeweils 650.000 Euro werden Wohlhabende zukünftig maltesische Bürger und erhalten damit auch einen EU-Pass. Die Regierung hat ein entsprechendes Gesetzt bereits verabschiedet, trotz großem Widerstand. Die Opposition hat Angst, dass Malta bald mit Steuerparadiesen in der Karibik gleichgesetzt wird. Zudem sind diejenigen, die sich die Staatsbürgerschaft auf diesem Weg leisten nicht verpflichtet auf Malta zu wohnen oder dort Geld zu investieren.

Die Regierung betont hingegen, dass die Bewerber genau überprüft werden würden und auf diese Weise Kriminelle ausgeschlossen seien. Mit rund 45 neuen Staatsbürgerschaften wird im ersten Jahr gerechnet, was rund 30 Millionen Euro in die Staatskassen spülen würde.

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.