cc by wikimedia/ iqons

Paul Smith Ausstellung in London

Der Designer Paul Smith gilt wie kaum einer als Symbol für die britische Mode. In den letzten Jahrzehnten prägte er die Modewelt immer wieder mit seinen kreativen Ideen. Bei seinen Kreationen kombiniert er gerne klassische und geradlinige Schnitte mit außergewöhnlichen Mustern und Details. Nun wurde eine Ausstellung rund um sein Schaffen in London eröffnet.

1970 gründete er, bestärkt von seiner Frau, mit nur wenig Geld sein erstes Modegeschäft in Nottingham. Er besuchte Abendkurse im Bereich Schneiderei und begann mehr und mehr seine eigenen Entwürfe auf dem Markt zu etablieren. Seine Frau brachte ihn dabei mit wichtigen Leu8ten aus der Mode- und Designwelt zusammen. So ist es sicherlich auch kein Wunder, dass bei der Ausstellung in London, die den Titel „Hello, my name is Paul Smith“ trägt, ein Teil seiner Frau Pauline Denyer gewidmet ist.

Heute gehören zum Imperium von Paul Smith rund 230 Läden auf der ganzen Welt, wo er neben Kleidung auch Möbel, Parfum, Schuhe oder Accessoires wie Uhren verkauft. Im Jahr 2000 wurde der Designer sogar zum Ritter geschlagen. Die Ausstellung im London Design Museum entstand in Zusammenarbeit mit dem Modeschöpfer. Dabei dreht sich nicht nur alles um die Mode selbst, sondern es werden auch zahlreiche Backstage-Fotos von zum Beispiel Modenschauen gezeigt und sogar sein erster Laden in Nottingham sowie seine Kreativwerkstatt wurden nachgebaut. Letztere ist bekanntlich von oben bis unten mit Büchern oder Dingen wie Spielsachen vollgestopft. Eine wirklich lohnenswerte und umfangreiche Ausstellung, die noch bis März 2014 zu sehen ist!

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.