„Roter Jäger“ in Berlin: Christian Rach gibt seine Restaurantschule auf

cc by wikimedia/ Assenmacher

cc by wikimedia/ Assenmacher

Im Jahr 2010 rief Starkoch Christian Rach gemeinsam mit TV-Sender RTL sein Projekt einer ganz besonderen Restaurantschule ins Leben. Dabei sollten Arbeitslose die Möglichkeit auf eine Festanstellung oder eine Ausbildung bekommen. Das Ergebnis der zweiten Staffel der Sendung war das Restaurant „Roter Jäger“ in Berlin-Mitte, das feine Kulinarik serviert.

Nun wurde bekannt gegeben, dass Christian Rach den „Roten Jäger“ zum Jahresende schließen und einem neuen Besitzer übergeben möchte. Über die genauen Gründe wurde nichts gesagt, es habe jedoch laut Rach nichts mit seinem Wechsel zum ZDF im kommenden Jahr zu tun.

Bleibt nur noch die Frage, was aus Angestellten wird, die über die TV-Show zum festen Team des „Roten Jägers“ wurden. Sieben von zehn Teilnehmern hätten es geschafft. Sie sind entweder fest angestellt oder haben ihre entsprechenden Prüfungen bestanden. Rach möchte dafür sorgen, dass sie auch in Zukunft eine Anstellung erhalten bzw. ihre Ausbildung weiterführen können.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar