Ein neues Smartphone von Vertu und Ferrari

Foto: Vertu

Das neue Smartphone von Vertu aus der Ti Line sticht heraus. Denn das F12 Berlinetta war das Vorbild dieses Modells. Diese Sonderedition gibt es nur in begrenzter Stückzahl. Nur 2013 Stück sollen auf dem Markt erhältlich sein. Im Jahr 2013 haben nämlich auch Vertu und Ferrari zueinander gefunden. Beide Brands stehen für absoluten Luxus.

Vertu ist bekannt dafür extravagante Handys zu entwickeln und Ferrari ist der Inbegriff des Motorsports. Eine Kollaboration kann nur goldene Früchte tragen. Ferrari hat hochwertiges Leder, aus dem die Sitze der Sportwagen gefertigt werden, beigetragen. Damit werden interessante Akzente gesetzt. Titangehäuse und Saphirglas-Display sprechen für sich.

Die Hülle des neuen Smartphones ist aus DLC hergestellt. DLC steht für diamon-like carbon also darf man die Widerstandskraft eines Diamanten erwarten. Ferrari benutzt dieses Material, um die Motoren vor extremer Reibung und Hitze zu schützen.Die Rückseite des Handys wurde der F12 Berlinetta nachempfunden. Die Kamera des neuen Smartphones soll an die Leuchten des Superwagens erinnern. Ein weiteres Extra ist der Klingeton. Wenn jemand anruft ertönt Zwölfzylinder-Sound des F12 Berlinetta.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar